• Sántha István "A front emlékezete"
  •          




     
     
     
     

     
     
     


    A front emlékezete. A Vörös Hadsereg kötelékében tömegesen és fiatalkorúakon elkövetett nemi erőszak kérdése a Dél-Vértesben (előtanulmány)

    Sántha, István (2016) A front emlékezete. A Vörös Hadsereg kötelékében tömegesen és fiatalkorúakon elkövetett nemi erőszak kérdése a Dél-Vértesben (előtanulmány). In: Váltóállítás. Diktatúrák a vidéki Magyarországon. MTA-BTK−NEB, Budapest, pp. 119-154.
     

    [img] Text 
    127_162_santha_4_u.pdf 

    Download (259kB) | Preview
    Item Type: Book Section
    Subjects: B Philosophy. Psychology. Religion / filozófia, pszichológia, vallás > BJ Ethics / erkölcstan > BJ5 Sexual ethics / szexuálerkölcs
    H Social Sciences / társadalomtudományok > HV Social pathology. Social and public welfare / szociálpatológia, segélyezés > HV6001-HV6030 Criminology / kriminalisztika
    H Social Sciences / társadalomtudományok > HX Socialism. Communism. Anarchism / szocializmus, kommunizmus, anarchizmus
    SWORD Depositor: MTMT SWORD
    Depositing User: MTMT SWORD
    Date Deposited: 13 Feb 2017 12:24
    Last Modified: 13 Feb 2017 12:24
    URI: http://real.mtak.hu/id/eprint/48184

    Actions (login required)

    Edit Item Edit Item

     
     
     


     
     
     



     
     
     

     
     

     

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     



     



    Ungarisch

     
     
     




    Sántha, István

    Sántha, István (2016) Die Erinnerung an die Front. Die Vergewaltigung in der
    Roten Armee nach Masse und Jugendliche in Südvértes (Vorstudie). In: Umstellung.
    Diktaturen im ländlichen Ungarn. HAS-BTK-NEB, Budapest, pp. 119-154.






     
    Die Erinnerung an die Front
     

    In der Roten Armee verübte er Massen- und Kriegsverbrechen Vergewaltigung in Südvértes (Vorstudie)

     

     
     
     
     
     
    Vorwort
     
    Der Hauptzweck meines Studiums ist eine Sozialanthropologie, die in Ungarn beginnt Als Feldarbeitsvorbereitungsarbeit wird er den russischen Diskurs zum Thema Vergewaltigung von Massenvergewaltigung und Vergewaltigung in der Roten Armee als Thema ländlicher Geschichtsforschung vorstellen. Zweitens erwäge ich die Verwendung verschiedener methodischer Ansätze, um die während meiner eigenen Feldforschung gesammelten Materialien zu verarbeiten. wie die Persönlichkeit der Soldaten der Roten Armee? Wie, welche Geschichte? in Ungarn angekommen nach? Welche Art von Staatsideologie haben sie bewegt? Was waren Ihre persönlichen Beweggründe? Welche Erfahrungen haben Sie während des Krieges gemacht? Diese und ähnliche Fragen ermutigten mich, meine Forschung mit spezifischen Konzepten zu beginnen, nachdem methodologische Optionen in Betracht gezogen wurden. 1

    Nach der Einführung werde ich die Quelltypen und Quellen beschreiben und mich dann auf die Aktualität des Themas konzentrieren. Anschließend skizziere ich die internationalen Zusammenhänge, die mit methodologischen Vorschlägen aufkommen. Die tatsächlichen Fakten werden in drei Themen behandelt. Nach der Rolle der Staatsideologien befasse ich mich mit der persönlichen Motivation und dann mit zwei Durch die Klärung der Terminologie interpretiere ich die Interessen hinter den angewandten Ansätzen der Ressourcen. Die Synthese beinhaltet die vorläufigen Erfahrungen des ungarischen Geländes zusammen. Eine verfügbare Schnittstelle wird durch die verfügbaren russischen und ungarischen Quellen beschrieben

    Ich hoffe, dass dies eine Gelegenheit bietet, traumatische Ereignisse in Ungarn zu interpretieren. In einigen der folgenden Ideen möchte ich die Aspekte berücksichtigen, die eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der Herangehensweise meines Anthropologen an das Thema spielten. Die Erinnerung an die Front wurde auf dem Feld gefunden. aktiv ist immer noch im Leben der Menschen in den Dörfern der Region präsent. In den sozialistischen Zeiten blieb dies unbemerkt, weil die Vertreter des ungarischen politischen Systems wachsam waren, um eine Eskalation der politischen Situation mit den sowjetischen Besatzern zu verhindern. Vor kurzem jedoch Es scheint, als ob sich in dieser Hinsicht eine Verschiebung der Betonung ergibt, als ob in der gegenwärtigen politischen Atmosphäre die Möglichkeit besteht, die Front zu entmutigen fortgesetzt werden. Andererseits wird das Thema Vergewaltigung immer noch nicht von Menschen und in Gegenwart anderer gesprochen.



    1 Ich möchte mich bei János Bednárik, Gergely Krisztián Horváth und Ö bedanken. József Kovács für ihre wertvollen Kommentare zur Studie.



    Darüber hinaus sei darauf hingewiesen, dass die Erinnerung an die Front ein Thema und Vergewaltigung ist Das Thema handelt von der Gegenwart. Zum einen erlaubte das Hören des Themas nicht Teil der Geschichte werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie nicht zum Beispiel im Gedächtnis von Individuen leben. Auf der anderen Seite sammeln im Allgemeinen alle Oral History-Forschungen ihrer Natur nach Erzählungen aus der Vergangenheit. Daher überrascht es nicht, dass die gegenwärtige Gesellschaft genutzt werden kann Machen Sie sich zuerst ein Bild. Daher ist eine der Hauptfragen meiner Forschung das Alter, in dem wir leben heute ist die Struktur der heutigen Gesellschaft (die von gesellschaftlichen Gruppen erwartet werden kann) Verständnis und Mitgefühl für Betroffene in einem Diskurs, der heute beginnt und nur
    alternativ, wie war die Gesellschaftsstruktur unmittelbar nach dem Krieg.

    Darüber hinaus muss die soziale Organisation der untersuchten Gemeinschaft zurückgegeben werden Sie kann auch die Organisation des die Gesellschaft präsentierenden Textes durch die Ethik und Ästhetik der erforschten Gemeinschaft beeinflussen, wie der Forscher seine eigenen Materialien im Verlauf des Themas organisiert. Heute scheint der Sozialismus der Vergangenheit zu sein. Dennoch hören die Leute lieber dem Thema zu. Es sollte nicht in die Berechnung einbezogen werden Einige haben das Gefühl, dass sie ihr Recht auf Freiheit am besten zum Ausdruck bringen können, wenn nicht sie unterliegen einer Sammlungssituation und schweigen gegen sozialistische Zeiten,
    wenn sie antworten mussten, wenn sie gefragt wurden.
     
    Dieser Artikel ist nicht als Suche nach Straße und Standort nach vorläufigen Feldarbeiten für die Interpretation von auf seinem eigenen Gelände gesammelten Materialien zu betrachten. Ein größerer Rahmen ist mein Forschungsprojekt, in dem ich mich bemühe, das soziale Leben der Menschen in der Region zu gestalten Ich beschreibe die Art und Weise, wie es organisiert ist. Im Rahmen dieses größeren Projekts kann das Thema dieser Dissertation interpretiert werden, was bisher im lokalen Bereich eine wichtige Rolle gespielt hat im Leben der Menschen, nicht als Teil der lokalen Geschichte, sondern als noch lebendig Live, meist unbehandelte individuelle Erfahrung. Alaine Polcz 'Buch zum ersten Mal in den neunziger Jahren als individuelles psychologisches Experiment zur Vergewaltigungstrauma Ich las. Im Januar 2015 musste ich in der ersten Phase meiner vorläufigen Feldarbeit feststellen, dass seine Geschichte in South Vértes spielt. Die Front ist ein kollektives Schicksal, es hat jede Frau, sie hatte ihre eigene Geschichte von den Problemen der Front, als sie versuchte, vor Vergewaltigung zu fliehen. Das Beispiel von Alaine Polcz ist in einem lokalen Kontext ähnlich durch das Schreiben seines Romans, seiner individuellen Geschichte, einer Reihe von Erfahrungen, die mit anderen geteilt werden es wurde Teil der vorderen Gedenkstätte der South Memorial Region.

    Die Beliebtheit des Themas kann sich sehen lassen: Jedes Jahr tauchen mehr und mehr Studien auf charakteristisch, dass die Themen in den Berichten sich auf die gleichen oder ähnliche Themen beziehen, durch Kategorien. Die Autoren verwenden verschiedene Quellen aus ungarischen und ausländischen Quellen, eine ähnliche Logik, politische und verwandte Methodik Ergebnisse, die mit ihren internationalen und inländischen Trends übereinstimmen. In dieser Hinsicht ist das vorliegende Papier keine Ausnahme.2 In dieser Situation wird es so sein Es ist wichtig, dass derjenige, der ein Thema, ein Thema oder eine Kategorie in den ungarischen Diskurs der Sozialwissenschaften eingeführt hat. In meiner Studie werde ich dies meinen Lesern vorbehalten halten.



    Bevezetés: előmunkálatok

    Forrástípusok


    Protokolle (veröffentlicht oder Manuskript, anonym oder verfasst)

    A) Vladimir Gelfands Tagebuch5 deckt den gesamten Zweiten Weltkrieg ab. Wir haben also eine Chance wird Einblick in die Persönlichkeit eines "russischen" Soldaten erhalten, der in der Roten Armee kämpft6 während des Krieges. Für die emotionale Geschichte der Besetzung ost- und mitteleuropäischer Gebiete wird der Kontext durch die Verteidigung gegen ausländische Angriffe verteidigt, die vor Stalingrad datiert werden können.



    2 Auch wenn mein fernes Ziel nicht die Veranschaulichung ist.
    3 Ich möchte mich bei András Pető dafür bedanken, dass er mir die Gelegenheit gegeben hat, persönlich zu sein Um eine Einführung in das Thema zu geben, eine Anleitung zu meiner Forschung. Zwei seiner Publikationen Ich wusste, bevor ich den Haupttext dieser Studie schrieb (Pető 1999; Pető 2015a);
    Ich bin während der redaktionellen Arbeit zu mir gekommen, deshalb beziehe ich mich nur auf sie (Pető 2003; Pető 2014a; Pető 20014b; Pető 2015b).
    4 Sántha - Safonova 2011
    5 Das Tagebuch erschien erst kürzlich auf Russisch als Buch: siehe Gelfand 2015.
    6 Vollständige Terminologie: Rote Arbeiterarmee (Armee Rabocse-Kresztyanská krasna). Gelfand 2015, 584.




    B) Der Hauptwert einer Frau in Berlin ist 8 dieses anonyme Schreiben. Die westdeutsche Welt der fünfziger Jahre ermöglichte die Veröffentlichung unter dem Druck der deutschen Gesellschaft dieser Zeit. Der Autor wollte seine Identität nicht preisgeben. Der Autor musste also nicht mit den Auswirkungen seines Buches auf sein Privatleben mithalten.

    In beiden Fällen unterscheidet sich das Schreiben vom Ansatz von Svetlana Alexeyevich 9, in dem die Probanden ihre Geschichten erzählen und nicht beschreiben. Es gibt mehr Dilemmas und Zweifel in letzterem: Muss man sagen, wie viel Glück man dazu hat, etwas zu sagen. Eine Frau wurde in Berlin veröffentlicht, aber anonym, Gelfand
    sein Tagebuch wurde erst nach seinem Tod freigelassen, und obwohl es nicht anonym war, konnte es in Russland nicht lange als Buch veröffentlicht werden. In beiden Fällen scheinen die Protokolle, deren Kontext der Zweite Weltkrieg ist, eine glaubwürdige persönliche Quelle zu sein.

    Bei einer Frau in Berlin gibt es nur die Möglichkeit der Selbstbearbeitung. für diese Gelfand hat auch eine Möglichkeit, weil wir wissen, dass Gelfand fi, der sich um das intellektuelle Erbe seines Vaters kümmert, einige Teile ausgelassen und andere vor der Veröffentlichung überarbeitet hat. Die zwei Tagebücher Trotz der Vorbehalte können sie miteinander verglichen werden.


    Bearbeitete Interviews (mündliche Geschichte)

    Von Alexeievics in Kapitel überarbeitet. Die Kapitel werden vom Autor geschrieben Dissertation. Jedes Interview bedeutet bis zu ein paar Stunden Sprachaufzeichnung, aber die Anzahl kann eintausend betragen und nur ein Bruchteil davon kann mobilisiert werden um den Autor zu veranschaulichen. Der überwiegende Teil der Dokumentation wurde in der zweiten Hälfte der siebziger Jahre gesammelt und durch den Autor laufend ergänzt.

    In der Ausgabe 2015 ist es möglich, die Veränderungen in der politischen Atmosphäre zu verfolgen, da Alekseevich nicht an Konfessionen aus verschiedenen Jahren zusammengearbeitet und sie nicht zusammengestellt hat Interviews in verschiedenen Jahren. Gelegentlich die Dokumentation von 1985 und die Anschließend wird der resultierende Text, die Reflexion über die Umstände der Originalveröffentlichung, separat dargestellt, wobei sich der interessierte Leser dazu bewegen kann politische Veränderungen wahrnehmen, wenn die Beichtväter auf eine bestimmte Situation reagieren politisches Umfeld. Obwohl Alexeievichs Interviews persönliche Zeugnisse sind,
    Wie wir bei den Tagebüchern gesehen haben, nicht aber das persönliche Interesse des Interviewers Es ist möglich, die erstellten persönlichen Zeugnisse zu entkoppeln, und wir müssen dies kontinuierlich berücksichtigen.




    7 Gelfand war ein jüdischer Offizier der Roten Armee, der es einem Beobachter ermöglicht aus der Sicht der Roten Armee. Wir können nicht mitmachen, dass die Rote Armee nicht nur die Russen sind, sondern die Sowjetunion und anderen Vereinigten Staaten. Die Bedeutung dieser kulturellen Unterschiede ist bis jetzt wurde nicht ausreichend bewertet. Zum Beispiel ist das russische Militärdenkmal in South Vértes Es wurde auf einem der Massengräber russischer Soldaten im Schlossgarten errichtet. (In Bezug auf die Größenordnung sollten wir beachten, dass 120 russische und fünfzig deutsche Soldaten drei Monate lang in der Region starben
    Die Namen und Details von neunzehn Personen wurden auf dreizehn Tafeln auf dem Betonfundament des Denkmals identifiziert. Ihre Schreibweise, Stilistik und persönlichen Namen lassen darauf schließen, dass die meisten Gräber nicht russisch sind: Soldaten jüdischer, tatarischer, kaukasischer und persischer Herkunft (Tadschiken).
    8 Eine Frau in Berlin erschien 1954 auf Englisch, 1959 auf Deutsch, 2003 auf Ungarisch. in. Ich habe mich 2015 auf die ungarische Ausgabe des Magvető-Verlags bezogen.
    9 Das Buch von Svetlana Alexeyevich wurde 1985 erstmals auf Russisch veröffentlicht (У войны не женское лицо. Minsk, Massachusetts Literatur). Es wurde erstmals 1988 veröffentlicht (Warwoman Unwomanly Face. Moskau, Fortschrittsverleger). Er erschien auch auf Ungarisch im Jahr 1988 beim Militärverleger in Zrínyi (The War nicht
    Frau Sache). Ich habe die erweiterte russische Ausgabe dieser Arbeit 2015 während meiner Arbeit verwendet (У войны не женское лицо. Москва, Время).




    Nur wenige blieben im Dorf nur für diejenigen, die persönliche Erfahrungen mit der Zeit gemacht haben. Es gibt jedoch diejenigen, die zu ihrer Zeit nicht Teil der Ereignisse waren, aber durch ihre persönliche Bindung an die Zeugen sozialisierten sie sich mit den Werten und emotionalen Überlegungen der Zeit, um mit akzeptierten Kommunikationstechniken umzugehen.



    Feldarbeit: Oral History und Partizipative Beobachtung (Südwesten)

    In diesem Fall ist Feldarbeit nicht dasselbe wie Befragung von Soziologen oder ein bedeutender Teil der Anthropologen denkt oft. Der wesentliche Unterschied ist dieser
    Community-Mitglieder verwenden emotionale Obertöne für einen Nichtteilnehmer sehr schwierig wird in einer kundenorientierten Recherche wahrgenommen und gehandhabt.


    Aktualität

    Der Zweite Weltkrieg, der Mythos des Sieges, ist in Russland immer noch eine unbestreitbare Tatsache. Zum einen kann der Mythos des Zweiten Weltkriegs mobilisiert werden wiederkehrende Kriege. Auf der anderen Seite halfen beispielsweise Afghanistan und Tschetschenien, den Mythos des Zweiten Weltkriegs am Leben zu erhalten. Nicht nur die alten Kriege, sondern generell die Fortsetzung der Kriege kommt von Zeit zu Zeit und wird früher oder später zur Praxis werden In Russland.10 Wenn die Situation wie in der Ukraine oder in Syrien ist.

    Der Zweite Weltkrieg und die persönlichen Erfahrungen anderer Kriege als Kriegsideologie können im russischen Volk aktiviert werden und den allgemeinen russischen Mythos des Lebens zum Leben erwecken. Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum Russland es sich nicht leisten kann, den Kriegsmythos zu untergraben Staatsoberhäupter, Beamte, Kultur- und Kampfkrieger achten darauf.



    10 Mehr sehen Pető 2015a.
    11 Andrea Pető schrieb auch über die Folterung des Spitznamens der Roten Armee (Pető 1999). Der folgende Fall kann als der vorliegende Fall erwähnt werden. Ende April 2015 ging ich nach Moskau, wo ich hinging Dom Knigibe, die größte Buchhandlung. In einer Ecke der Buchhandlung wurde ein Buch über den Zweiten Weltkrieg präsentiert. Der Autor ist ein bekannter russischer Journalist und führendes Fernsehpublikum Persönlichkeit, die lange über die Bedeutung der historischen Wurzeln Russlands in der Ukraine sprach dass er Material für das gerade veröffentlichte Buch in Deutschland gesammelt hatte, in dem er deutsche Veteranen des Zweiten Weltkriegs traf. Er erklärte, es sei ungerecht, dass die Verlierer höher seien Rentenleistungen als Gewinner erhalten. Die Leistung, die Fragen und Antworten, die Widmung und die Auf Wunsch einiger Leser erhielt ich die Möglichkeit, meine Frage nach einem gemeinsamen Schuss zu stellen. Wie ist Ihre Meinung, wo ist der Ort der Gewalt der russischen Soldaten?
    In seiner Recherche rief er aus: "Woher kommt das, was die Ungarn getan haben? Voronezh? "




    Das Thema wurde Anfang der 90er Jahre von Alaine Polcz 'Roman on the front veröffentlicht Sára Sára (1996) brachte den Vorwurf der ungarischen Öffentlichkeit vor. In den letzten beiden Romanen von Pál Závada12 erscheint das Motiv, und in seinem letzten Roman ist Vergewaltigung von zentraler Bedeutung. In den letzten Jahren hat sich die Dokumentenproduktion intensiviert Notwendigkeit für das Thema. Frazsina Skrabskis Silent Shame Hergestellt im Jahr 2013.

    Im Film von Erdélyi János, im Kriegsalltag (1–2, 2015), sind die Menschen von celldömölk er arbeitet an seinen Kriegserfahrungen. Heutzutage beschäftigen sich auch lokale Gemeinschaften mit dem Thema auch für die Verarbeitung von Filmen (z. B. der Gemeinde Adony) .13 Wie ich im Vorwort erwähnt habe, war das Thema aus den 1990er Jahren von Andrea Petős Recherche wurde bisher in der ungarischen Sozialforschung eingeführt und markiert. Seit 1999 sind mehr wichtig hat Artikel zu verschiedenen Aspekten des Themas im In- und Ausland veröffentlicht. Seine systematische Forschung hält das Thema im ungarischen öffentlichen Leben an der Oberfläche. Historisch und
    Berücksichtigung feministischer methodischer Rahmen und Suche nach vergleichender Analyse (z. B. Budapest und Wien) in Ungarn Forschung.

    Seit Anfang der 2000er Jahre veröffentlichten das Bistum Székesfehérvár und das Bistumsarchiv zwei Bände, 14 die sich auf die sozialen Aspekte des Themas auswirken. Es sollte erwähnt werden zwei weitere Sammlungen von Dokumenten. Tamás Krausz und Mária Varga haben es 2013 veröffentlicht Auswahl der Archivdokumente ungarische Besatzungstruppen in der Sowjetunion 1941–1947, während der letztere Autor 2010 ein unabhängiges Buch in ungarischer Sprache veröffentlicht hat im Gefängnis 1941-1956.

    In der Redaktion von Béni L. Balog in der Obhut des ungarischen Nationalarchivs wurde 2015 die Besetzung „rechtmäßig“ veröffentlicht. Sowjetische Truppen in Ungarn zwischen 1944 und 1947. Ich muss die Werke von Krisztián Ungváry hervorheben, der als Ergebnis der ungarischen und deutschen Archivrecherche das Verhalten "russischer" Kämpfer in zwei Büchern diskutiert. In der Zwischenzeit,

    In der Belagerung von Budapest versucht der Autor, kurz das Verhalten der Besatzung der sowjetischen Truppen zu beschreiben, 15 Die Besatzung der ungarischen Truppen in der Sowjetunion 1941–1944 in seinem Buch analysiert er, abgesehen von der Verantwortung der ungarischen Armee für die Besetzung der besetzten Gebiete, das Verhalten der Partisanen mit besonderer Aufmerksamkeit.



    12 Der eine ist unser Alien Body, der andere ist das Natural Light (beide vom Magvető Publisher veröffentlicht) Ersteres 2008, Letzteres 2014).
    13 Gyöngyi Füsi und Andrea Lantos drehten 2015 einen Film unter der Front, in dem die Schauspieler des örtlichen Theaters die Kriegserfahrungen der örtlichen Ältesten zeigen.
    14 Eins: Mosesess 2002 und das andere: Mosesess 2004
    15 Ungváry 2005
    16 Ungváry 2015




    Darüber hinaus müssen wir über die private Tagebuchanalyse von Gergely Kunt sprechen.17 Forschung Sie sind eine gute Verbindung, um internationale Trends zu präsentieren. Neben russischsprachigen Publikationen nach dem ukrainischen Krieg gibt der Amerikaner heute deutsche Zeitschriften heraus Das Problem der Gewalt durch Soldaten ist in Europa in den Vordergrund getreten Neben Deutsch19 kann auch österreichische Forschung erwähnt werden, die auch Pető ist Andrea stellte in seiner Studie vor.20 Márta Mészáros filmte 2014 eine Studie über die Invisible Generation. Basierend auf Untersuchungen über die Beziehung zwischen sowjetischen Besatzungssoldaten und österreichischen Frauen

    Wir können die Feldforschung basierend auf Feldforschung indirekt durchführen Wir sind in einem Moment. Eine solche tiefgreifende Feldforschung wurde bisher in Ungarn nicht durchgeführt. Die andere Aktualität des Themas ist in Ostasien zu finden.22 Die Beziehung zwischen den ehemaligen besetzten Ländern und Japan wird während des Zweiten Weltkriegs noch durch Bordelle beeinträchtigt aufrechterhaltenes institutionelles System. Südkorea und die Philippinen sind offiziell moralisch Er verlangt Befriedigung, weil seine japanischen Töchter und Frauen während der japanischen Besatzung weggebracht und in Bordelle gezwungen wurden, um die sexuellen Wünsche des Mannes jahrelang zu befriedigen.


    Methodologische Überlegungen

    Als Sozialanthropologe möchte ich ein Bild davon vermitteln, wie zu verschiedenen Zeiten, an verschiedenen Orten in Bezug auf eine bestimmte Geschichte
    und die Ereignisse, die darin aufgetreten sind. Außerdem ist es mein Ziel, durch die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs einen Einblick in die Organisation der gegenwärtigen Gesellschaft zu geben. wie sie sich auf die Ereignisse des Zweiten Weltkrieges in einem der südlichen Westen beziehen

    Es gibt 23 Tendenzen im ungarischen Dorf, die heute beobachtet werden können Ungarn und Veranstaltungen in anderen Ländern. Zweitens glaube ich, dass der Ansatz meiner Forschung am ehesten mit dem der ökologischen Anthropologie vergleichbar ist. Ich habe einen ökologischen anthropologischen Ansatz auf diese Interpretation gemeinschaftsbezogener Ereignisse angewendet, die seit Jahrhunderten in einer lokalen Umgebung leben. Die Grundannahme meiner Haltung ist, dass die Lebewesen, die in einem Ökotyp leben, einschließlich der Menschen, die hier leben, auch ein besonderes Kooperationsnetzwerk, eine Symbiose, haben. interpretiert, so müssen wir die breitere Umgebung berücksichtigen. Die Forschung konzentrierte sich bisher auf Länder in ähnlichen Situationen, 25 die auch die Rote Armee übernommen hat, möchte ich den Reflexionsbereich erweitern,

    Ich füge auch die Tendenzen ein, die in der russischen Gesellschaft im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg beobachtet wurden. Ich habe auch die Gelegenheit, die russische Geschichte zu analysieren. Dies ermöglicht einen linearen (chronologischen) Ansatz, auch wenn er nicht direkt auf Ungarn anwendbar ist. Quellen, weil einige der besprochenen sowjetischen Fortschritte andere Länder beeinflusst haben könnten.

    All dies führt zu dem Schluss, dass es dem von Ungarn ähnlich ist, dem Schwertkämpfer26 Dinge sind anderswo passiert, ich denke immer noch, wir müssen es uns hier ansehen Veranstaltungen, um die Besonderheiten der örtlichen Umgebung des Dorfes Szvértes hervorzuheben. Dann schauen Sie sich das Potenzial der aufkommenden Methoden an.



    17 Zum Beispiel Gergely Kunt 2012: Kameras von Ausländern im Zweiten Weltkrieg im Licht der Sozialisation. Zsuzsanna Bögre - András Keszei - Ö. József Kovács (Hrsg.): Die Grenzen der Identität. Traumata, Tabus, Erlebnisgeschichten in II. Zweiten Weltkrieg Budapest, Verlag L'Harmattan. 275-286.
    18 Darauf beziehen sich auch die Veröffentlichungen von Andrea Pető (Pető 1999; Pető 2015a).
    19 Naimark, Norman N. 1995: Die Russen in Deutschland: Eine Geschichte der sowjetischen Besatzungszone 1945-1949. Cambridge, Massachusetts - London, England, Die Belknap Press der Harvard University Presse, siehe mehr Pető 1999.
    20 Pető 1999.
    21 Andrea Fruzsina und Márta Mészáros wurden von Andrea Pető eingeladen. Danke dafür.
    22 Andrea Pető (Pető 2015a) hat diesen Aspekt bereits angesprochen.
    23 Der Name des Dorfes von Délvértes ist ein Pseudonym.




    Standpunkttheorie

    Die Standtheorie ist eine antikoloniale27 Methodik28 zur Beschreibung natürlicher und sozialer Bedingungen, die als feministische kritische Theorie betrachtet werden kann.
    Zum einen liegt der Fokus auf der Lokalitätsforschung, 30 dies wird für uns von Bedeutung sein, weil es so ist Ähnlich einem ökologischen Ansatz gibt es die lokalen Merkmale. Andererseits konzentriert sie sich auf den unterscheidungsbasierten Ansatz, 31 der es ermöglicht, mehrere parallele Meinungen gleichzeitig zu interpretieren, da nicht jeder unter den gleichen Lebensbedingungen leben und die gleichen Erfahrungen mit der Welt machen kann.32 Riese der Zentralkategorie die "Wissen" 33, die auf unterschiedlichen Erfahrungen beruhen und unterschiedlich sind


    Weltbild über uns und unsere Umgebung.34
    Standtheorie

    Forschung basierend auf den Fähigkeiten der dominanten Gesellschaft denkt und was ist seine Struktur.35 Traditionell ist das Studium der Frage der Sichtbarkeit36 eines der am besten erforschbaren politischen Themen, die theoretisch erforscht werden können, 37 wenn das Verständnis der praktischen Funktionsweise von Macht das Ziel ist.38
    Der Name der Theorie basiert auf der Auswahl einer bestimmten Gruppe und ihrer Prüfung ihrer „Position“ 39, die die Berücksichtigung ethischer und moralischer Überlegungen ermöglicht.40



    24 Drittens kann der statistische Ansatz ausgeschlossen werden, da festgestellt werden kann, dass dies der Fall ist Russische Sexsoldaten begangen im Zweiten Weltkrieg Massen- und Minderjährigkeit Gewalt ist in keiner Weise in der russischen Statistik zu finden. Mark Harrison studierte statistische Daten zur sowjetischen Wirtschaft für den Zeitraum zwischen 1940 und 1945. Er betrachtete nicht nur den materiellen, sondern auch den menschlichen Verlust als Gegenstand seiner Analyse (Harrison
    1996) und nichts über den praktischen Einsatz der Sowjetarmee. Das heißt aber nicht Andere (nicht russische Quellen) Statistiken zu diesem Thema konnten nicht indirekt abgerufen werden, siehe unten Horváth Gergely Krisztián veröffentlichte seine Studie in diesem Band. Aus statistischen Schätzungen Schlussfolgerungen zu diesem Thema siehe Pető 1999
    25 Pető 1999.
    26 Bei der Anonymisierung des Dorfnamens wird dieser kontrolliert, sodass kein direkter Kontakt gefunden werden kann zwischen Ereignissen und Menschen, was notwendig ist, weil das Thema immer noch einen Anstoß für extreme Impulse gibt, wie die Tatsache zeigt, dass Menschen ihre eigenen Geschichten und die ihrer Familie nicht offen teilen.
    27 Und gleichzeitig erscheint es in einem postmodernen marxistischen Hintergrund.
    28 Harding 2004, 3.
    29 Harding 2004, 6.
    30 Harding 2004, 4.
    31 Harding 2004, 7.




    Donna Haraways Arbeit ist eine bedeutende Forschung nur weil er der Jünger dieses Gregory Bateson war und einer der ersten Meister der ökologischen Anthropologie. Die Theoretiker der Standpunkttheorie klassifizieren Haraways Forschung auf dem Gebiet der Wissenschaftsphilosophie. Im Gegensatz zur Objektivität hält er es für wichtig, eine voreingenommene wissenschaftliche Position zu haben, eine klare, greifbare, transparente und vorhersagbare Position zu haben, aus der wir die Welt betrachten.45 Das Ziel seiner Forschung ist Verwendung der Sprachterminologie durch Autoren46 kann47 Minderheiten 48 soziale Gruppen schreiben.49

    Die Verwendung der Standpunkttheorie ist meiner Meinung nach nicht von Bedeutung für Ihre theoretischen Gedanken sollten automatisch akzeptiert werden (oder müssen ohne Kritik sein) den Forscher anweisen, seine eigene Forschungsposition aufzugeben (oder sich vollständig damit zu identifizieren), aber dieser methodologische Ansatz bietet die Möglichkeit, seine eigene Einstellung gegenüber dem Subjekt zu verbessern. Zweitens verweist es auch auf die Gültigkeit dieser Forschung in der Bearbeitung dieses Themas als eines der grundlegenden Forschungsthemen der ursprünglichen Theorie.



    32 Harding 2004, 8.
    33 Ich benutze absichtlich die Pluralform des vielleicht etwas seltsamen Klanges, um zurückzukehren methodischer Ansatz.
    34 Harding 2004, 7.
    35 Harding 2004, 7.
    36 Hörbarkeit, Verständlichkeit, Verständlichkeit, Berechenbarkeit usw.
    37 Harding 2004, 2, 9.
    38 Harding 2004, 9.
    39 Haraway 2004, 93.
    40 Harding 2004, 10.
    41 Harding 2004, 291.
    42 Haraway 2004, 86, 93, 95.
    43 Haraway 2004, 86.
    44 Haraway 2004, 86.
    45 Haraway 2004, 87, 93.
    46 Verantwortlichkeit und Verantwortung für relevante englische Begriffe.
    47 Nicht die Rolle im praktischen Leben, sondern die im Text gegebene / erhaltene Rolle bis zum Existenzpunkt in Ihrer Forschung.
    48 Unter anderem über Frauen, Ureinwohner, Einheimische.
    49 Haraway 2004, 87, 93, 95; Harding 2004, 4-8.




    Vergewaltigung. 50
    Subalterne Forschung

    Ein anderer methodologischer Ansatz sind Spivaks Subaltern-Studien. In der Zwischenzeit, Solange die folgenden Beispiele (Zuhören51 und Selbstmord52) für die Anhänger des Ansatzes von symbolischer Bedeutung sind53, dienen sie als Ausgangspunkt für die Erreichung politischer Ziele.

    Gelegentlich bezieht sich Spivak auf das Kastensystem aufgrund der Tatsache, dass jemand umsonst wäre Die einzige Möglichkeit, eine Änderung innerhalb eines Systems vorzunehmen56 ist in einem politischen Umfeld mit verwirrenden Werten, 57 als koloniales System Wenn in Indien ein Mann in der unteren Kaste, zum Beispiel Spivak, eine Fi ist Mädchen, das Selbstmord begeht.58 Dies kann Mitgefühl von Mitbürgern hervorrufen.59 Einerseits sollten wir beachten, dass Spivak eine typische Subalterne ist
    Fi Guru ist eine indigene Frau im Hindu-System (60) und die Berücksichtigung sowjetischer Parallelen61 wurde von Spivak angesprochen.62



    50 MacKinnon 2004, 170. Es ist darauf hinzuweisen, dass diese Richtung die individuelle Beteiligung und die Betonung (Geschlecht) innerhalb der Familie voraussetzt und nicht mit der Möglichkeit einer Gruppenaktion (Masse) rechnet. (MacKinnon 2004, 169-180).
    51 "Sie können Ihre Stimme hören" im Original. Spivak 2010a, 50.
    52 Spivak 2010b, 235.
    53 Metaphorisch.
    54 Nicht nur, um sie als Metapher zu behandeln.
    55 Spivak 2010a, 40, 50; Spivak 2010b, 228.
    56 Diese Änderungen wirken sich nicht direkt auf die höheren Kreise aus, die die Spannung verursachen.
    57 Wenn die einheimischen Intellektuellen den Kolonisten dienen. Spivak 2010c, 253.
    58 Spivak 2010a, 62–63; Spivak 2010c, 281-282.
    59 Spivak 2010b, 235. Und so müssen sie nicht mehr in ihre Verzweiflung zu Suizid gehen, der Fall Gib ihnen einen Klassenkrieg.
    60 Spivak 2010b, 229; Spivak 2010c, 253.
    61 Im postkolonialen Kontext.
    62 Zum Beispiel Spivak 2010a, 42.




    Ressourcen
    Internetdiskurs in Russisch63

    Aufgrund des russisch-ukrainischen Krieges entwickelte sich Schritt für Schritt ein russischer Diskurs über Vergewaltigung durch sowjetische Soldaten. Erste Artikel wurden erstmals in Deutschland von Auswanderern aus Russland veröffentlicht. Artikel Sein Meisterwerk bestand aus Studien, die in deutscher Sprache veröffentlicht wurden, ergänzt durch russisches Original mit Artikeln in russischer Sprache.64 Artikel mit ungewöhnlichem russischem Inhalt gekennzeichnet durch äußerst aktive Kommentare. Zum Beispiel sagt etwa die Hälfte der vierzigtausend Beiträge in einem Artikel, dass der Artikel nicht wahr ist, die andere Hälfte sagt Es ist wichtig zu sagen, dass jeder nur das bekommen hat, was er verdient hat. Ein kleiner Teil der Beitragszahler verpflichtete sich jedoch, der Vorstellung, dass diese Fälle stattgefunden haben könnten, einen Moment zu geben und hob die Bedeutung dessen hervor, was diese moralische Bedeutung für die gegenwärtige russische Gesellschaft sein könnte. Ein weiterer Artikel bewusst Die gewählte Methode besteht darin, das Thema auf Hunderte konkreter Fälle zu fokussieren Liste aus Deutschland und Polen in einem Satz: Datum, Ort, was passiert ist, wer aktive Teilnehmer und Passive waren.65 Einer der berühmtesten der Gegenwart Der russische Schriftsteller66 kommentierte auf seiner Website die Einschätzung, dass bis zu zwei Millionen Frauen seien auch beraubten russische soldaten in deutschland, dass dies nichts anderes ist

    Heute leben zwei Millionen russische Nachkommen auf deutschem Gebiet. Dieser Kommentar ist ein großer Sturm erstellt. Über zehntausend Menschen sprachen in wenigen Minuten mit ihm. Ein wesentlicher Teil der Kommentare er betrachtete die Interpretation des Autors als Grundlage für weitere, radikalere nationalistische Manifestationen. Andere (ein paar Hundert) konnten sich nicht mit der Idee identifizieren und anders (Frauen, Intellektuelle, Liberale, Humanisten) wurden nach dem Ausdruck des Schriftstellers gefragt.


    Eine Frau in Berlin

    Basierend auf dem Buch A Woman in Berlin wurde ein neuer deutscher Film geschaffen, in dem a Soldaten der Roten Armee werden von bekannten russischen Schauspielern gebildet. Deutschland. Dies erklärt, warum eines davon für das Tagebuch der Russen möglich ist akzeptables Lesen. Der Film zeigt diese russische Erzählung dass Frauen in der befreiten Gegend von den russischen Soldaten selbst (intim) gesucht wurden sich selbst anbieten Pető ist in Russland bereits eine Erzählung Andrea verweist auch auf seinen Synthesebericht aus dem Jahr 1999, als die österreichische Hauptstadt antifaschistische, internationalistische, marxistische, kommunistische oder sogenannte rote sympathische Damen gewesen sein könnte.

    Auf der anderen Seite sei darauf hingewiesen, dass dies die Massengewalt sowjetischer Soldaten nicht erklärt. Gorelik verweist darauf und unterstreicht, dass dies der Fall ist
    Bauernhöfe in den österreichischen Diaspora-Siedlungen, 72 mit mehreren Kilometern voneinander entfernten Häusern, waren für Gewalt geeignet, 73 weder als Zeugen noch als Helfer er konnte die zügellose Garage nicht stören. Auf der anderen Seite ist es verwirrend, dass eine Prostituierte-Karriere Schritt für Schritt vor unseren Augen entsteht.
    die Art und Weise, wie das Geschäft in Russland organisiert wird. Für diese soziale Organisation wird das Muster von der Unterwelt vorgegeben, dem russischen Mafi A75, in dem alle Menschen leben muss eine "Abdeckung" haben, 76 die absoluten Schutz für die Untergebenen bietet in ihrem Kopf sind sie treue und bedingungslose Loyalität.77



    63 Andrea Pető erstellte eine Studie zu diesem Thema (Pető 2015b), die mir bei der Erstellung des Manuskripts nicht bekannt war.
    64 Vekszler-Volcsek.
    65 Stanislavovich 2015.
    66 Tatjana Tolstoi.
    67 https://www.facebook.com/karl.volokh/posts/696188290509418 24. November 2015
    68 Zum Beispiel die Arbeit von Alexeyev (2015) und Gelfand (Ash 2015).
    69 Ich habe zuerst den Film angeschaut und dann das Tagebuch gelesen.
    70 In Russland ist der Film jedoch praktisch verboten. Er ist offiziell nicht aus staatlichen Mitteln verfügbar und steht auf dem zweiten Platz unter den ersten zehn Anti-Staatsfilmlisten.




    In dem Buch wurden beide Filmaussagen78 trotz bestätigt dass die Leidensgeschichte und das Dilemma der Heldin nicht genug Aufmerksamkeit bekommen filmen in. Außerdem ist der Faden, den Alaine Polcz Csákvár eingeht, sehr eingängig und traurig Die Apokalypse lässt sich darauf zurückführen, dass Frauen trotz allgemeiner Hunger- und Pflegeprobleme gezwungen waren, sich nach einer Kompanie russischer Offiziere zu suchen, weil dies der Fall war Die Erfolgsgarantie - und die kontinuierliche Versorgung mit Nahrungsmitteln - besteht nicht nur aus sich selbst, sondern aus direktem denn ihre Umgebung ist so lange, bis der Offizier sich nicht darum kümmert, ihn zu bevormunden oder an einen anderen Ort zu verlegen. Die Karriere der russischen Offiziere hatte also einen überzeugenden Einfluss auf Berlin Entscheidungen und Entscheidungen von Frauen. Dies wird am stärksten in der Szene kristallisiert, wenn Eine ländliche Frau in Berlin bittet um Essen und Unterkunft von ihren Freunden, die erklären, dass niemand dem anderen Essen gibt, weil jeder für sie arbeiten muss, also vielleicht Es wird für ihn am besten sein, sich um einen russischen Bewährungshelfer zu kümmern.81 Als sich in Berlin die Bedingungen zu schaffen schienen und das Leben begann, wurde es immer schwieriger, einen neuen Gönner zu finden
    die alten waren auch zurückgeblieben.82

    Damals arbeiteten die Frauen in den Arbeitsbrigaden der Roten Armee, in denen sie die Sowjets gegen Entschädigung liefern mußten. Dies ist der Moment wieder ist es aufschlussreich, da die deutschen Frauen den Tag arbeiten mussten Sie werden das tun, was die russischen Frauen in der Roten Armee bis dahin getan hatten (sie tranken, kochten, wuschen usw. an der Schulter des Mannes).

    Synchronisation, wenn nicht Gewinner oder Verlierer, aber Frauen und Männer - wir können darüber reden. Um dies zu interpretieren, fügt das Buch von Alexeyevich hinzu. Der rote Frauen, die im Zweiten Weltkrieg in der Armee gedient haben, sind nicht nur normale Männer Sie mussten ihre lebenswichtigen Aufgaben (landwirtschaftliche Arbeit, Arbeit in der Fabrik, Traktor fahren usw.) erfüllen, bis der Mann an der Front kämpfte, aber auch das Gewicht des Mannes Sie mussten Dinge erledigen, die nur in der Familie in Frieden gemacht wurden.

    Das Wichtigste für uns hier ist, die russische und die deutsche (und andere Ausländer, einschließlich) herauszufinden Ungarisch) Der Platz der Frau in der Gesellschaft ist vereinbar, was für das Frontovaya-Baby (Frau, die an der Front kämpft) auch später von großer Bedeutung sein wird - PPZS (mögliche Frau) während der Front).



    71 Pető 1999.
    72 Das Äquivalent des ungarischen Farmsystems.
    73 Gorelik.
    74 Anonyma (Film) 2008. Zu dieser Einrichtung siehe auch Ungváry 2005, 294.
    75 Und vielleicht sogar in historischer Hinsicht das Zarenbeleidigungssystem.
    76 Krisha ist der relevante russische Begriff.
    77 Andrea Pető sprach über das Phänomen der Prostitution zum Schutz (Pető 1999).
    78 Die beiden Feststellungen sind eng miteinander verbunden. Zum einen bieten sich deutsche Frauen freiwillig an
    sich den Russen; der andere sucht eine quasi-prostituierte Karriere
    Russische Offiziere mit höherem Rang und Befugnis, sie zu schützen
    andere russische Soldaten vor Gewalt.
    79 In einem Fall war die Heldin bereit für ein Halbschwein mit einem russischen Offizier, der nach dem Vorfall nicht aufgab das versprochene Fleisch, aber Alaine Polcz hatte nichts dagegen, weil sie sich nicht als Prostituierte betrachten musste (Polcz 2013, 136-137). Das Essen ist nicht nur ein praktisches Element des täglichen Lebens, wie zum Beispiel eines Schlafkomfort könnte auch eine Quelle des Glücks und des Überlebens gewesen sein. Als Folge einer weiteren erfolgreichen Transaktion konnte Alaine Polcz eine Matratze in "Heim" -Euphorie tragen (Polcz 2013, 120).
    80 Das Phänomen der Prostitution von Nahrungsmitteln wurde von Andrea Pető und Krisztián Ungváry in ihrer Arbeit erwähnt (Pető 1999; Ungváry 2005).




    Weiblicher Mythos von Svetlana Alekseevich Alekseevichs Familiengeschichte aus weißrussischen und ukrainischen Großeltern verbunden mit dem Zweiten Weltkrieg. Der Großvater seiner Mutter starb an einem unbekannten Ort in einem ungarischen Land. Das Zeitalter der Geschichte des Ersten Weltkriegs war in seinem Leben entscheidend. Mitte der siebziger Jahre begann er im Zweiten Weltkrieg die Rote Armee zu interviewen mit Frauen gekämpft Im Laufe der Jahre wurden Tausende von Interviews gesammelt. Nicht nur die konkrete Tatsache Er interessierte sich für Alexejewitsch, aber auch für die Kommunikationssituation, in der Frauen über diese schwierige Phase ihres Lebens sprechen konnten. Und obwohl das Manuskript in den siebziger Jahren war Bis zum Jahresende war kein Verlag in der UdSSR zur Veröffentlichung bereit. Das Manuskript wurde mit großem Erfolg zur Grundlage einer Filmdokumentation.85

    Die Geschichten, die ursprünglich Kriegsführung waren, wurden von ausgewählten Interviewpartnern (jetzt Film) wiedererlangt illustriert mit Details. Das Buch wurde schließlich erst mit dem Aufkommen der avantgardistischen Perestroika86 von Gorbatschow 1985 in Minsk veröffentlicht. Zwei Millionen Exemplare des Bandes wurden im Laufe der Zeit verkauft er wurde ein wahrer sowjetischer Bestseller. Neuere und neuere Befragte kamen nach Alekseevich, und einige der alten waren mutiger, einige Details zu beleuchten. Inzwischen ist auch die Sowjetunion auseinander gefallen. Zu Beginn der 2000er Jahre wurde schließlich die Entscheidung getroffen Autor, um seine Arbeit erneut zu bearbeiten und dem ursprünglichen Text neue Details hinzuzufügen Es veröffentlicht auch die zensierten Teile der ersten Veröffentlichung mit Gesprächen mit der Zensur ergänzt. Nicht nur die Zensur wurde durch die Freilassung bestimmter Teile, des Schriftstellers selbst, eingeschränkt auch zensiert, was sich auch in einem separaten Kapitel widerspiegelt.



    81 Anonyma 2006, 171.
    82 Anonyma 2006, 229.
    83 Anonyma 2006, 253, 258, 272.
    84 Alekszejevics 2015, 218, 224, 238, 243.
    85 Alekszejevics 1981.
    86 Az 1985-ben kezdődő periódusra vonatkozó orosz (nyelvű) politikai terminus.




    Die ursprüngliche Veröffentlichung entspricht tatsächlich dem Mythos des Mannes vom Zweiten Weltkrieg weibliche Version. Auch hier wird der Rahmen des Mythos des Mannes gefühlt, was über diesen Rahmen hinausgehen kann Es gibt auch eine andere Art von Wissen, von dem nicht gesprochen werden sollte, und es sollte auch nicht darüber gesprochen werden. Außerdem ist es vielleicht kein Zufall, dass die Befragten im Buch stehen Das Schicksal ist dasselbe wie das Originalmanuskript, zufällig derselbe Politiker Keiner von ihnen konnte in der Atmosphäre sein.87

    Unter den zensierten Teilen finden wir diejenigen, die die Unsterblichkeit des Kriegsmythos des Mannes gefährden könnten. Dies ist die Beschreibung eines der Dörfer
    Eine der Heldinnen bekam ein sauberes weibliches Kleid und der monatliche Ärger begann. Wie oft ist das passiert? in einer unmöglichen Situation während des Krieges unmöglich.88 Auch die Schriften erschienen nicht als einer der Verwundeten sagte, er habe seine Frau lange nicht gesehen, und Sie bat die Schwester, ihren Mantel auseinander zu ziehen und ihre Brüste zu zeigen. Er ist in dieser Nacht gestorben. Die Schwester bedauerte es wirklich, ihn nicht geküsst zu haben.89 Eine Heldin in der Nacht, eine Schlacht Danach zog er einen Verwundeten vom Ufer und bemerkte dort nur einen großen Fisch "Dich gerettet". Sie schämte sich sehr, um sie nicht dazu zu zwingen, einen Mann zu retten. 90 Andere Male wurden sie, von persönlicher Rache geleitet, von Gefangenen getötet.91 Der Band war nicht enthalten Kein Teil des Originalmaterials beschreibt, wie sich die Tiere verändert haben Normales Verhalten durch Krieg.92 Dieses Schicksal kam auch von der Rede des Mannes über Wie verletzen russische Soldaten massiv ungeschützte Frauen und?

    wie peinlich war es ihren Handlungen vor den Krankenschwestern an vorderster Front ein kurzer Bericht, der die Gedanken der Gefängniswelt aufwirft, wenn die flüchtenden Gruppen immer eine Strafe mitgenommen hätten, die, wenn sie kein Essen hatten, getötet wurden und wir aßen.94 Wir finden einen nichtkommunikativen Teil des letzten Romans von Závada95 Reimteil, in dem sich die Krankenschwester nicht vorstellen kann, was sie mit ihrem Bruder danach machen wird er erlebte die Beteiligung seines Bruders an der Folterung und dem Mord an Einheimischen.96 Es wurde auch nicht öffentlich gefunden, als eine Mutter ihre Kinder tötete, weil es gibt nichts, was sie füttern kann.97



    87 Sudba die relevanten russischen Begriffe.
    88 Alekseyevich 2015, 25–26.
    89 Alekseevich 2015, 26.
    90 Alekseyevich 2015, 27.
    91 Alekseyevich 2015, 28.
    92 Diese Beobachtungen werden von Delphinen, Ratten und Pferden berichtet. Alekseevich 2015, 29
    93 Alekseevich 2015, 30.
    94 Alekseyevich 2015, 30
    95 Závada 2014, 548–550.


    Aufgrund der zensierten Teile hat der Autor die folgenden Stämme bereits zensiert. Dies ist die Geschichte eines kleinen Jungen, der die ankommenden russischen Soldaten bittet töte ihre Mutter, weil sie Deutsch liebte.98 Sie zog auch die Rolle aus der ersten Auflage ihres Buches heraus dass sie die Kinder, die in der deutschen Umgebung aufgewachsen sind, nicht mögen, weil sie Deutsche waren 99 Sie wurden nicht in den Haupttext aufgenommen, als eine Großmutter die Partisanen kilometerweit verfolgte und ihre einzige Kuh fuhr. und rief ihnen zu, dass sie ohne Milchmilch nicht überleben könnten. Eine andere Frau darüber Die Deutschen hätten berichtet, dass die Deutschen zuerst die Kolchosen auflösen und das Land verteilen mussten.101 Die Geschichte, die seine Tochter erzählt er kehrte von der vorderseite nach hause zurück und bat seine mutter, ihr gemeinsames zuhause zu verlassen, weil niemand schwester ist er wird ihn nicht heiraten, solange sie herausfinden, dass ihre Schwester an der Front gewesen ist.102 

    Er wurde nicht in den Band aufgenommen, als sowjetische Soldaten hingerichtet wurden, weil russische Menschen entführt und russische Mädchen vergewaltigt wurden.
    Für das Thema dieser Studie ist es von größter Bedeutung, dass russische Nachrichtenberichte über Vergewaltigung zu den zensierten und selbstzensierten Bereichen zählen.
    Andere versäumte Fälle können als mögliche Vergewaltigung angesehen werden Fall Wir erhalten ein Bild von Themen, die in der sowjetisch-russischen Gesellschaft nicht öffentlich zugänglich waren, wie Vergewaltigung.

    Darüber hinaus werden diese Teile, wenn sie einheitlich behandelt werden, in einen anderen weiblichen Mythos eingeführt Zweiten Weltkrieg Diese Teile, mit Alexeievichs 2015 Selbstreflexion, weisen darauf hin für die Organisation der russischen Gesellschaft eines bestimmten Zeitalters, was das Schicksal von Frauen in der Praxis ist, wo sie in der sowjetischen, postsowjetischen Gesellschaft Platz finden.104

    Alekseevichs Buch legt nahe, dass ein Mann nicht nur einen Mythos über den Krieg hat, sondern auch Frauen einen eigenen. Was Alekseevichs Buch anbelangt, hatte ich ein vorgefaßtes Vorurteil, um durch die Geschichten der Frauen einen tieferen Einblick in die Geschichte des Zweiten Weltkriegs zu erhalten. Die Erzählungen des Mannes berühren sich höchstens oberflächlich. Diese Kritik ist nur Alexejewitsch Es wirkt sich auf die Verallgemeinerungsbemühungen seiner einleitenden Einführung aus, wenn ein Mann Frauen mit der Gesellschaft konfrontiert. Tatsächlich bietet es nichts Neues, eine Opposition lebt und baut Ideologie. Beim Lesen des Buches von Alexejewitsch wird das Bild eines einheitlichen weiblichen Mythos nicht mit narrativen Texten kombiniert, sondern viel mehr über die Vielfalt der Frauengesellschaft Wir bekommen den Eindruck. Als Mann gibt es keine Frauenwahrheit, es gibt viele kleine Geschichten über den Krieg



    96 Die Schwester freute sich, dass ihr Bruder gestorben und das Problem gelöst worden war. Alekseevich 2015, 30–31.
    97 Dann hängt er sich auf. Alekseevich 2015, 31.
    98 Alekseevich 2015, 31.
    99 Alekszejevics 2015, 32.
    100 Alekszejevics 2015, 32–33.
    101 Alekseevich 2015, 33
    102 Alekseevich 2015, 33.
    103 Alekseevich 2015, 33.
    104 Das Thema des Zweiten Weltkrieges ist nach wie vor ein entscheidender Faktor für die Entwicklung der Philosophie seines Schriftstellers, auch wenn er sich nicht mehr mit dem Thema befassen will, weil es ein neues Thema ist Suche nach Liebe (Liebe) jetzt das ist nicht kompatibel mit dem Thema des Zweiten Weltkriegs. Seine erste Arbeit ist auch emotional es war für ihn eine geschichte (die geschichte des zweiten weltkrieges), die emotionsgeschichte (die geschichte der kleinen leute im zweiten weltkrieg).




    Die nichtrussische Perspektive der Roten Armee auf Vladimir Gelfand

    Ich setzte mich mit der Erwartung zusammen, Vladimir Gelfands Tagebuch zwischen 1941 und 1946 zu studieren, dass wir nicht nur weitere 105 Bilder aus Frauengeschichten erhalten könnten über den Krieg, zu dem Alexeievichs Buch ein erschöpfendes Beispiel gegeben hat, aber Es kann auch nicht völlig ausgeschlossen werden, dass das Bild eines anderen Mannes vom Mythos des russischen Mannes dominiert wird auch über den Krieg, in diesem Fall ein Tagebuch eines jüdisch-jüdischen Mannes

    Ich freute mich auch darauf, dass seit 2004 kein russischer Verleger den Band veröffentlicht hat, während die ausgewählten Kapitel der Zeitschrift in Deutschland und Schweden veröffentlicht werden konnten.107 Die russischsprachige Studie, die der Arbeit würdig ist10, stellte zwei hervorzuhebende Punkte heraus: die authentische Dokumentation des Autors rot Tägliche antisemitische Praxis in der Armee und von sowjetischen Soldaten Vergewaltigung begangen. Meine Vorfreude betraf die Operation
    Was hat ein jüdischer Mann in einer von antisemitischer Atmosphäre geprägten Roten Armee getan, wie nahm er daran teil und wie fanden kollektive Ereignisse statt?


    Vergewaltigung von außerirdischen Frauen.

    Das Buch ist eine wirklich repräsentative Sammlung russischer Offiziere und antisemitischer Soldaten Zum Beispiel, als Deutsche eine offene, russischsprachige antijüdische Propaganda auf russischem Territorium durchführten, 110 die Deutschen und die Russen sagten Die gemeinsamen Feinde der Juden, die Soldaten der Roten Armee, schränkten sich praktisch nicht ein. Gelfand wurde auch mitgeteilt, dass die Juden nicht nur die Russen und die Juden seien. Deutsche, aber auch Polen mögen es nicht.112



    105 Der Russe unterscheidet sich vom Mann.
    106 Ein Tagebuch eines anderen jüdischen Offiziers ist im Internet zu finden. Cobyljanskys Tagebuch ist ebenfalls abgedeckt den ganzen Krieg. In einem separaten Kapitel beschäftigt sie sich mit Frauen in ihrer Einheit. Ich werde diesen Teil in Bezug auf PPZS diskutieren.
    107 Im Oktober 2015 wurde das Tagebuch erstmals in russischer Sprache als Buch veröffentlicht.
    108 Ash 2015.
    109 Die Online-Version enthält die ursprünglichen groben Bedingungen und wurde während der Veröffentlichung des Buches veröffentlicht dazu (Gelfand 2015, 161 / Gelfand 78; Gelfand 2015, 175 / Gelfand 85); siehe auch Gelfand in dieser Hinsicht
    2015, 172, 727.
    110 Gelfand 2015, 70, 187.
    111 Gelfand 2015, 161 / Gelfand, 78. Siehe auch Ungváry 2015, 86, 106.
    112 Gelfand 2015, 360.




    Laut Gelfand waren die Deutschen bei der Besetzung russischer Territorien nicht von Vergewaltigung gekennzeichnet. Die Deutschen betrachteten die Vernichtung der örtlichen jüdischen Bevölkerung überall als ihre Hauptaufgabe, 113 während nur die Agitatoren aus den Kommunisten vertrieben wurden.114 Sie waren Rache für deutsche Soldaten, für jeden getöteten deutschen Soldaten hingerichtet egal wer sie sind, egal von wem.115 Im Fall der Russen Wir können die geschlechtsspezifische Gewalt, die in erster Linie zum Nachteil der lokalen russischen Bevölkerung begangen wird, nicht betrachten 116, auch wenn sie für die erste Phase des Krieges nicht besonders charakteristisch war.

    Nach Stalingrad änderte sich das Bild etwas. Das russische Volk konnte ein wenig atmen, nicht nur die Soldaten, sondern auch die Frauen. Aber wir können nicht von Gewalt der Russen direkt nach Stalingrad sprechen. Der größte Feind sind die Deutschen Russen und Rumänen haben sich umgerüstet.117 Die Hinrichtungen sind auf Raub und Mord zurückzuführen Zusätzlich zu Vergewaltigung.118 Nach Stalingrad wurde der Alltag russischer Soldaten durch die Suche nach Unterkunft und Verpflegung geprägt. kann nicht gesehen werden Stalingrad war der Wendepunkt, als die Russen anfingen, an den Sieg zu glauben.120 Die Euphorie wurde vorherrschend.121 Besonders polnisch122 In den Beschreibungen des Alltags nach der Besetzung deutscher Gebiete wurde es alltäglich Testen der Bereitschaft von Frauen. Massengewalt wird nicht nur von Gelfand direkt geschrieben andere strahlen ihre eigenen Geschichten aus.124 Beschreibt ausführlich die Welt der Offiziere und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens An seinem eigenen Beispiel zeigt es den Prozess des Alkoholkonsums von Soldaten und ihre Folgen (insbesondere im Bereich des Alkoholkonsums und des Prozesses des Frauenhandels nach dem Menschenhandel).

    Auf der anderen Seite zeigt es, dass männliche sexuell übertragbare Krankheiten und ihre Heilung ein sind Während des Krieges gab es Anzeichen für einen männlichen Esel.127 Wir können sehen, dass Gelfand ein Schritt ist wird Teil der General Infectious Red Army sein. Er findet nie seine eigene Einstellung zu Frauen als gewalttätiger 128 Person. In seinen Berichten über die Möglichkeit der Vergewaltigung es erscheint nicht in Form kollektiver Handlungen, sondern bleibt eine Reihe individueller Versuche.



    113 Gelfand 2015, 280.
    114 Gelfand 2015, 142. Siehe auch Ungváry 2015, 82.
    115 Gelfand 2015, 140.
    116 Gelfand 2015, 80, 84, 97, 262.
    117 Gelfand 2015, 658-659. Siehe auch Ungváry 2015, 100.
    118 Gelfand 2015, 287-288.
    119 Gelfand 2015, 280.
    120 Gelfand 2015, 131-132, 311, 465; der Begriff Pobeda (russisch) in diesem Zusammenhang ist V. M. Molotov benutzte es während des Zweiten Weltkriegs am 22. Juni 1941. Gelfand 2015, 582.
    121 Gelfand 2015, 467.
    122 Gelfand 2015, 328, 329, 353, 357, 360.
    123 Gelfand 2015, 416, 418, 429.
    124 Gelfand 2015, 413-414.
    125 Gelfand 2015, 499, 536-537.
    126 Gelfand 2015, 492, 493.
    127 Sexualkrankheiten: Pető 1999; Gelfand 2015, 545 / Gelfand 323 (Gelfand entfällt ab 2015); Gelfand 2015, 554; Der Tripper ist eine Kriegskrankheit: Gelfand 2015, 555.




    Ungarische Quellen

    Mein Studium stützt sich auch auf zwei ungarische Autoren. Alaine Polcz 's Buch, a fronton129 ist eine der ersten, aber es könnte die erste russische Veröffentlichung sein, die über die Gewalt von Soldaten der Roten Armee berichtet, die jeder heute kostenlos herunterladen kann russisch auf der Website des Archivs der Kriegsliteratur.130 Kann als liberal angesehen werden Die Annäherung an Leben und Tod lässt Raum für allgemeine menschliche Werte und Wir können über Mängel sprechen, die bei den Sowjets ein echter Fluchtweg sind Die kollektive Schuld der Soldaten ergibt sich als Chance für die Verfolgung.

    Alaine Polcz 'Buch soll die Grenzenlosigkeit der Menschheit und des Bösen untersuchen Darüber hinaus bietet es die Möglichkeit, eine lokale Wissensbasis einzuführen, die sich in der Feldarbeit entwickelt. Durch Polla Alaines Roman können Sie heute in die Region eintreten die Geschichten des Alters alter Menschen in der Topographie der Ortszeitebene, die ich bevorzuge Ich nenne es "Infrastruktur" 131, die sich am Rahmen seiner Geschichte orientiert Steuern und die beiden von mir untersuchten Siedlungen sind Teil desselben Südwest-Informations- und Kommunikationssystems.132 Alaine Polcz besitzt eine eigene Leidensgeschichte diskutiert chronologisch, von Zeit zu Zeit dringt unbewusst in die Räume ein, in denen der betroffen sind auch lokale Geschichten. Natürlich sind die Geschichten der heute lebenden örtlichen Ältesten nicht
    Sie sprechen über Alaine Polcz, denn Polla Alaines Erinnerungen erzählen mir nicht von den alten Leuten von heute

    Als Kinder jedoch, als Alaine Polcz, hätten einige alte Menschen dieselben Ereignisse miterleben können, sie könnten zu denselben Orten gehen und dieselben Menschen treffen. Dies ist eine Sequenz von Sequenzen, wenn die Aktion individuell ist die Geschichte des Schicksals und die Abfolge der lokalen Infrastruktur. Polcz Alaine Einzelperson von Zeit zu Zeit tritt er in den Süden seines blutlosen Unbewussten ein In das infrastrukturelle Feld der Erzählungen der "Großen Alten" eintauchen und anschließend wieder zu ihrer eigenen individuellen Handlung zurückkehren. Meiner Meinung nach ist es also psychologisch Lesen Sie die Geschichte einer Region und umgekehrt.



    128 Dubina 2015, 445; Gelfand 2015.
    129 Das Buch wurde erstmals auf Ungarisch im Jahr 1991 veröffentlicht. Die Version, die ich verwendete, erschien 2013. In Pécs unter der Obhut des Jelenkor-Verlags. Russisch erschien erstmals 1999 im Verlag Pont (Алэн Польц: Женщина на фронте), aber seit 2004 ist eine neue Übersetzung im Internet frei verfügbar russisch (Женщина и война): http://magazines.russ.ru/neva/2004/2/po9.html 24. November 2014
    130 Polcz 2004
    131 Ich muss hier auf die historische Schule von Pierre Nora verweisen, und diese Schule ist eine Gedenkstätte -koncepciójára (Nora 2010, unter besonderer Berücksichtigung von Zsolt K. Horváths Band für seinen Posten).
    132 Die beiden benachbarten Städte liegen zehn Kilometer voneinander entfernt. Beide waren ein Herrenhauszentrum bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.




    Darüber hinaus ist das Buch die dritte Tugend, die Alaine Alaine Beobachter über das zentrale Thema der Vergewaltigung (Trauma), die das russische Volk überwacht erlebte es Muster der russischen Gesellschaft Organisationen (Frage der Bescheidenheit beschreiben, Hierarchie im Vergleich Gleichheit Die scheinbare Siedlung versehentlich [Chaos], wie sie eine sofortige militärische Ordnung erzeugen können, mit den Deutschen gegen die Russen noch eine Chance haben, um zu überleben) 0,133

    Eine Frau in Berlin engagiert sich auch für ähnliche soziale Experimente Die zweite Ausgabe des ungarischsprachigen Werks wurde 2014 von Pál Závada veröffentlicht.
    Im Natural Light135 sammelt der Autor echte Journaldetails zu einer vollständigen Familienmythologie. Hier finden Sie einen kurzen, zweieinhalb Seiten langen Abschnitt, in dem der Bruder von vorne kommt und der eine Krankenschwester ist ohne Schutz zu Hause gegangen, kann aber nichts miteinander tun. Der verbale Dialog wurde von beiden Seiten blockiert.


    Staatsideologie, persönliche Motivation
    Ideológia 136

    In der sowjetischen Gesellschaft der Vorkriegszeit hat die Ideologie die Realität überschrieben, denken Sie einfach zu Stalins Unterdrückung die Absurdität des Liefersystems. Zweiten Weltkrieg Aber plötzlich sind viele Realitäten aufgetaucht, und viele echte Aufgaben haben sich erfüllt die Macht zu überwinden Paradoxerweise waren die Menschen in vielerlei Hinsicht137 mit diesen Veränderungen zufrieden.

    Es war nicht möglich, vor dem Weltkrieg vollständig über die Sowjetunion zu sprechen. zum Beispiel Viele Ausländer, darunter auch Gegenstände deutscher Herkunft, wurden von Menschen im täglichen Leben genutzt.138 Die starke Präsenz der deutschen Kultur spiegelt sich auch in der Tatsache wider, dass sie auch während des Zweiten Weltkrieges eine Rolle spielt Deutsch war die Fremdsprache, die in der Schule und an Universitäten gelehrt wurde.139 Gelfand Der zweite Weltkrieg war nur ein erstklassiges europäisches Produkt Fluss nach Russland. Die besetzten europäischen Länder halfen der deutschen Armee dabei.140 Nach dem Stalingrad-Konflikt hatten russische Soldaten europäische Kleidung und Werkzeuge Sie reparierten ihre individuellen Bestände (deutsches Lod, Unterschenkel, Stift, rumänisches Logbuch usw.) 141



    133 Polcz 2013, 130.
    134 Anonyma 2006, 84.
    135 Der Band wurde 2014 von Magvető Kiadó veröffentlicht.
    136 Andrea Pető hat das Thema bereits in das ungarische sozialwissenschaftliche Denken (Pető 1999) eingeführt Es wurde auch von Krisztián Ungváry (Ungváry 2005) diskutiert.
    137 Der Gulag wurde für die Kriegsführung angeworben, die Repression wurde unterbrochen und der bürokratische Papierkram wurde von den Kolchosen abgeschnitten, die religiöse Verfolgung wurde eingestellt und die freie religiöse Praxis durfte nur die bemerkenswertesten Veränderungen während des Krieges erwähnen.
    138 Zum Beispiel amerikanische Stiefel (Alekseevich 2015, 83), deutsches Wachs (Gelfand 2015, 211).
    139 Gelfand 2015, 59; Alekseevich 201, 325.




    Es gab auch diejenigen, die persönliche Erfahrungen unter den Sámi-Leuten gemacht hatten über die Russen Im Dorf lebten drei ehemalige Kriegsgefangene des Ersten Weltkrieges wer wusste gut russisch. Ihre Sprachkenntnisse waren wichtig, als die Russen ankamen. Einer von ihnen, der Kommunist war, war bereit, sie abzulenken.142 Aber nicht nur die Bauern, Es war jedoch auch möglich, Sympathisanten mit linken Vorstellungen unter den Aristokraten zu finden.143

    Zu Beginn des Krieges war nur das Funktionieren der russischen Staatsideologie zu sehen. hierin Zu dieser Zeit hatten nicht alle Familien eigene (persönliche) Opfer, für die ein Bosch akzeptiert werden konnte.144 Die öffentliche Ideologie wirkte sich nur auf die Personen aus, die in den zentralen Innenbereichen lebten, als auf diejenigen, die in direktem Kontakt mit der Front standen. oder in den besetzten Gebieten. Sie hatten von Anfang an persönliche Erfahrungen mit dem Feind. Letzterer, an den sich Gelfand auch in seinem Tagebuch erinnert, hatte nicht unbedingt ein negatives Bild von der Handlung des Feindes.145 Andererseits verursachte das Aufkommen russischer Streitkräfte häufig eine stärkere Panik in der lokalen Bevölkerung Die Deutschen.146 Die Ideologie bestand aus Plakaten, Zeitungsartikeln und Vorspeisen, inspirierenden Liedern
    Diese Vermittlungsformen trugen dazu bei, Inhalte zu erfassen und zu verdichten in der visuellen und rhythmischen Form von Individuen. Gelfand reagierte empfindlich auf die deutsche Ideologie, als der Russe in von Russen zurückeroberte Gebiete stürzte Durch Sprachagitation wurde die Beseitigung des Feindes der Juden gefördert.148

    Die Antirussische Ungarische Ideologie im Südwesten der Russen als Verkörperung asiatischer Barbarei er hat es gemalt Diese Schriften sprechen selten von den Ungarn, obwohl es immer interessant ist zu wissen, was sie wussten Rote Armeesoldaten aus Ungarn mit ihrem Motiv (spezifische Ideologie), um das Land zu betreten. In dieser Hinsicht gibt es zwei ideologische Aspekte. Der erste Wir wissen, dass die russischen Offiziere wussten, dass die Ungarn nicht aufhörten Russische Seite, die darauf zurückgeführt wurde, dass sie nach der deutschen Okkupation keine eigenen Machthaber sein konnten.150 Der andere Hinweis wirft das Problem der Vergewaltigung in Ungarn auf.

    Während es leicht ist, ein Beispiel für Vergewaltigung durch die Russen zu finden, "freundlich" und Sie zogen auch in Länder, aber die Soldaten der Roten Armee drangen zum ersten Mal in Ungarn ein ein Gebiet, das das Land eines rechtlich feindlichen Landes war, was erklärt es gibt das Ausmaß der Vergewaltigung an, obwohl es nicht so groß wie die Größe von a war in deutschen Gebieten.151



    140 Gelfand 2015, 43
    141 Gelfand 2015, 211, 217, 218.
    142 Als die Russen am 4. Januar 1945 unterdrückt wurden, starb der "Nationalrat" Er tötete ihn brutal, hängte seinen Körper an die Straße, die zum Dorf führte, und hängte einen Tisch um seinen Hals mit der Inschrift, dass alle Verräter dies tun.
    143 Graf Graf Mór Szécs und seine Frau, Esterházy Alice, waren berühmt für ihren Anti-Germanismus und ihre linken Sympathien. Sie waren kaum von der Ankunft der missverstandenen Russen überzeugt Ihr Enthusiasmus und ihre Hinrichtungen wurden auch beim ersten Stöhnen ausgeführt (Merán 2002, 17; Polgár 2007, 15).
    144 Andrea Pető ist auch die revolutionäre Kategorie für die Vergewaltigung russischer Soldaten (Pető 1999).
    145 Gelfand 2015, 140.
    146 Gelfand 2015, 80, 85, 98.
    147 Gelfand 2015, 105.
    148 Gelfand 2015, 70.
    149 Pető 1999; Mózessy 2002; Mózessy 2004; Dubina 2015, 444; Alekseevich 2015, 317.




    Es gab eine andere ideologische Kategorie, die etwas gemischt war (deutsch-russisch). Ich habe es Ideologie genannt. Nach einer erneuten Analyse der verfügbaren Beispiele schien es das ist eigentlich eine paradoxe Situation. Zuerst der Stalin während des Krieges Ideologie (Sieg) 152 mischen sich mit Vorkriegszeiten153 und poststalinistischen Ideologien einiger das Schicksal von Individuen; überlebte die Vorkriegsrepression und die deutsche Gefangenschaft Nach dem Krieg wurden die Gulag bis zu Stalins Tod wieder zu ihrem Schicksal.154 Der andere Ein Beispiel ist, als ein russischer Offizier eine deutsche Frau liebte und ihre Absicht äußerte, zu heiraten. für ein hohes Maß an Disziplin und Organisation, 156 für den Fachmann Armee.

    Zunächst förderten staatliche Ideologien bewaffneten Widerstand, Kämpfe, Heimat und Heimat. Das Heimatland Rogyina ist ein komplexes Konzept voller Emotionen. Es umfasst einen ganzen Film mit starken symbolischen Inhalten, die auf ideologischer Ebene mobilisiert werden können.157 Zum Beispiel hatte er kein Recht, einem deutschen Soldaten gegenüberzustehen auf dem russischen Land zu sterben, da er sich von ausländischen Absichten auf dem russischen Land leiten ließ.158

    Die russische Mutter eines Russen hatte das Recht, sich mit dem Land in Verbindung zu setzen, um es zu erhalten.159 Nach Stalingrad wurde der zentrale Ort von Rogyina durch einen Sieg ersetzt. es ist zu einer sehr mächtigen Rhetorik geworden.160 Dies ist zu jeder Zeit gefährlich für die örtliche Bevölkerung Ohne Widerspruch und Maß zu kennen, konnte und sollte alles getan werden, um zu gewinnen bestellen.

    Die ideologischen Elemente und die persönlichen Motivationen sind gemischt, was zusammen mit dem Territorium des Gegners zu einer euphorischen Atmosphäre führte. Ein Tor schwebte für die russischen Soldaten: Sieg, um nach Berlin zu kommen, 161 um den Feind zu sehen, die Feinde im eigenen Land, um zu demütigen.162 Er schockierte und schockierte sie, gelegentlich dagegen wurden auf deutschem Boden Anzeichen eines normalen Lebens gesehen, beispielsweise 163 Frauen trinken Kaffee an einem im Hof ​​aufgestellten Tisch, während sie ihr Blut nach vorne schwitzen, oder wenn ganze Gemeinschaften, alte Menschen, Frauen und Kinder sich aus Angst vor den Russen vergiftet haben.165 Sie wollten den Feind sehen166 - und nicht musste leiden, um zu sehen. In diesen Gegenbeispielen kommen originelle Motivationen zum Vorschein: "Aber was war der Sinn des Ganzen?" 167



    150 Gelfand 2015, 331.
    151 Gorelik. Ungarn gehört in dieser Hinsicht zu den Transformationsländern und Deutschland. Die Zahlen Orientierungshilfe bieten die Studien von Andrea Pető aus den Jahren 1999 und 2015.
    152 Alekseevich 2015, 123, 229, 267, 285; Gelfand 2015, 464, 595.
    153 Alekszejevics 2015, 54-55.
    154 Alekszejevics 2015, 139, 313-314.
    155 Alekseyevich 2015, 318.
    156 Gelfand 2015, 90, 101-102, 605; Alekseevich 2015, 195.
    157 Dubina 2015, 443; Alekseevich 2015, 65, 74, 180, 303.
    158 Gelfand 2015, 193.
    159 Alekseyevich 2015, 74, 180.
    160 Alekseevich 2015, 123, 229, 267, 285; Gelfand 2015, 464.
    161 Gelfand 2015, 90.




    Die Staatsideologie wurde mit persönlicher Motivation vermischt. Während der Hassbegriff ideologisch aufgebaut war, z. B. bei deutschen Gefangenen in Gefangenschaft
    Wenn Verachtung entdeckt wurde, waren 168 andere Elemente mit persönlichen Motiven gefüllt Viele andere Familienmitglieder vieler Soldaten kämpften in der Roten Armee. andere seine Verwandten lebten unter Besatzung oder wo Kampfhandlungen stattfanden. Dann alle Er war auch persönlich durch den Tod seiner Familienmitglieder involviert. Diese persönlichen Motivationen haben Rache hervorgerufen.170

    Beim Lesen von Gelfands Tagebuch in dieser Hinsicht hatte ich die Erwartung, ein Bild von der Geburt, dem Wachstum, der Spannung und der Eskalation der persönlichen Motivationen zu bekommen und davon, wie sich die Staatsideologie und die persönlichen Motivationen drehen zusammen. Gelfand galt als Graphomanie, weil er täglich umfangreiche Korrespondenz mit seinen Familienmitgliedern hatte (während er ein Protokoll seiner Korrespondenz führte). Familienmitglieder, Verwandte Sie flohen von der Front und die Tante lebte in der Leningrader Blockade Wegen des jüdischen Engagements war es eine Frage der Zeit, dass sie fliehen konnten, also nicht Der Verlust von Familienmitgliedern zwischen 1941 und 1946 ist uns bewusst. Gelfands großer Individualismus, dass er den Weltkrieg alleine durchlaufen musste, ließ ihn nicht los geliebte Freunde, einschließlich potenzieller Freundinnen, vor langer Zeit zu verlieren.172

    Es kann festgestellt werden, dass eines der detailliertesten selbstreflexiven Dokumente keine Handgriffe für die Konfrontation mit der persönlichen Motivation erhält. Er hat das Gefühl, dass die persönlichen Beweggründe auf die ideologische Ebene zurückkehren, und schließlich die ideologischen Überlegungen Andererseits können wir, nachdem wir Gelfands Tagebuch studiert haben, nicht ausschließen, dass es Soldaten in der Roten Armee gab, die kein entscheidendes persönliches Elementar hatten ihre Motivation für Rache.



    162 Alekseyevich 2015, 272-273.
    163 Alekseevich 2015, 319.
    164 Alekseevich 2015, 321. Obydno („Schande“) ist die relevante russische Terminologie.
    165 Alekseevich 2015, 317.
    166 Alekseevich 2015, 30, 319.
    167 Alekseyevich 2015, 329.
    168 Alekseevich 2015, 28; Gelfand 2015, 245.
    169 Alekszejevics 2015, 77, 78, 79, 131, 134, 148, 161, 273, 276-277.
    170 Alekseevich 2015, 130, 158–159, 329.
    171 Einige der Familienangehörigen von Gelfand blieben im von den Deutschen besetzten Gebiet, keiner von ihnen überlebte. Gelfand 2015, 621.
    172 Gelfand 2015, 215.
    173 Die jüdische ethnische Identität wird auf der Ebene der persönlichen Motivation aktiviert. Während es auf der Abstraktionsebene rein antideutsche Ideologien ist, kann es auf der Ebene der Individuen antirussisch sein. ihn wegen des Antisemitismus zu sehen.




    Andere Quellen wie Alekseyevichs Ideologie und persönliche Motivation sind auf praktischer Ebene miteinander verknüpft. Einer von Alekseevichs Interviewpartnern berichtet darüber ein offizielles Telegramm über den heroischen Tod des Vaters und einen Artikel über Rache Bewacht, bis Berlin genommen wurde, diente der Krieg (und die Rache) persönlich und ideologische Basis, richtig.

    Während Alexeievic zum ersten Mal einen anderen Mythos baut, ist sie dieses Mal eine Frau, die sie hat Sie will sehen, dass Frauen sich nur im Hintergrund engagieren, später wird sie auch für das Bild nominiert, wenn Frauen nach einiger Zeit entdeckt haben, dass sie nicht männlich sein können Front. Da das Ende des Krieges vorüber ist, kann 175 es auf Dauer nicht leicht wissen spielen männliche Rollen, wissen nicht, dass sie nicht mehr in ihre Frau zurückgedrängt werden möchten. Raum. "Der Krieg kann nicht weiblich sein." 177 Im Frauenkrieg war die männliche Welt von vielen Normen und Tabus umgeben. Konnte sich nicht verlieben.178 Man konnte sich nicht erinnern, an Kindheit denken, 179 verwöhnen, streicheln, 180 generell für Kinder.181

    Anhand von Alexejewitsch können wir feststellen, dass Frauen andere Gefühle haben als Männer Er nennt die Welt der Phobien durch die Phobien bis an die Grenzen von Mann und Frau. Diese Phobien sind eins Um einen Teil davon zu überwinden, war es ebenso notwendig, Ideologien zu mobilisieren, beispielsweise um persönliche Motive zu töten.182 Diese Aufgabe fast zu bewältigen Es war eine übermenschliche Aufgabe für Frauen. Das zeigt auch die Schuld nach dem Krieg er fing an, sie für ihre Kriegsverletzungsaktionen zu verdauen; Zum Beispiel, weil einer von ihnen einen Tag hat Sie musste einer schwachen Haut des Tages in die Augen schauen, deren Krankheit mit dem Tod verbunden war.183 Eine Frau hätte sie nicht töten sollen verliert dann das Glück, das für ein gesundes Kind nötig ist.184

    Im Allgemeinen war das Schicksal einer Frau, die an der Front gekämpft hatte, von der Gesellschaft besiegelt. Wir wissen auch von einer Frau, die nach dem Krieg kein Fleisch essen konnte, weil es ist er wurde an die Leiche der gefallenen Soldaten erinnert.185 Er konnte nach dem Krieg nicht in den Wald gehen, weil er diese Phobie in der extremen Kriegssituation überwinden musste, im normalen Alltag aber nicht .181 Es gab noch ein anderes Gefühl, das im Krieg überwunden werden musste: leiden. Sie konnten es nicht ertragen, wie sie in der Nähe leben könnten würde verwandte Todesfälle, Leiden und daher getrennte Einheiten sehen, die in Verwandten gekämpft wurden.187 Diese Es gab Gefühle, an denen Alekseevich einen eigenen weiblichen Mythos baute.



    174 Alekseevich 2015, 131, 268.
    175 Zunächst war man allgemein der Ansicht, dass der Krieg in absehbarer Zeit abgeschlossen sein würde.
    176 Alekseevich 2015, 220.
    177 Alekseevich 2015, 121.
    178 Alekseevich 2015, 259
    179 Alekseevich 2015, 233.
    180 Alekseevich 2015, 239.
    181 Alekseevich 2015, 299, 303, 305.
    182 Alekseevich 2015, 43
    183 Er glaubte, er würde Kindheit von seiner Mutter hören, wenn er über die Dinge redete, die er im Krieg getragen hatte.
    184 Alekseevich 2015, 268.
    185 Alekseevich 2015, 338.



    Fronton Frau (Frontovaya Baby)
    und 'Casual Wife on Front' (PPS)

    Bevor wir die beiden Begriffe beleuchten, müssen wir einige vorläufige Überlegungen anstellen, die aufgrund der heiklen Natur des Themas erforderlich sind, um den ethischen und moralischen Rahmen zu klären. zuerst Es sei auch darauf hingewiesen, dass die Bedeutung dieser beiden Begriffe nicht vollständig getrennt werden kann. Wenn Sie beide Konzepte besprechen, finden Sie Fälle, die mit dem anderen Konzept beschrieben werden können. Diese Überschneidungen sind wichtige Bereiche, wenn Nutzer Politiker sind, Wir bekommen die Möglichkeit, methodologische Überlegungen zu betrachten. Alle Fälle liegen in ihrem eigenen Recht existieren nur in ihrem eigenen Kontext, es kann als diese Beispiele ethisch interpretiert werden sind die leidenden Untertanen von Menschen, die sich in historischen Momenten, in denen Menschenschicksale erzwungen wurden, in ihrer eigenen Schuld befunden haben. Selbst als Mitmenschen sollten wir es nicht einmal für einen Moment aus den Augen verlieren Wir wissen, dass das Ziel des Forschers Generalisierung, Typisierung und Klassifizierung ist.

    Während Alexeievic auf den Bedingungen des Frontovaya-Babys (Frontalfrau) aufbaut Mythos, eine andere Art von Diskurs existiert in der heutigen russischen Presse, die von zentraler Bedeutung ist ist das Konzept von PPZS, dh das Genie Pohodno-polevaja (zufällige Frau zur Zeit der Front). alles dass wir von oben Normen, Tabus, die Unterdrückung von Gefühlen von Alekseevich mitgebracht haben, frontovaja gehört zum Thema des Babys, vielleicht fügen Sie einfach diesen Mann hinzu - Vor diesem Hintergrund war es besonders wichtig, dass Frauen die Integrität des Körpers bewahren.188

    Der andere Diskurs in Russland scheint Alekseevichs Bemühungen, Frauen an der Front in guter Farbe zu zeigen, zu erschüttern. Es ist kein Zufall, dass die beiden camp verwendet nicht die gleiche Terminologie beim Streiten. Während Alekseevich die Frontovaya ist Baby, während das andere Lager seine Botschaft rund um den Begriff PPZS organisiert. Demnach war es auch Teil der stalinistischen Strategie, den ganzen Krieg zu gewinnen, um zu gewinnen Ressourcen mobilisieren. Sie nutzten wissentlich die patriotischen Gefühle der Mädchen aus, die sich auch interessanterweise von der stalinistischen Staatsideologie inspirieren ließen. Der Krieg wird langwierig Es war notwendig, das normale Leben der Offiziere im Wirbelsturm zu gewährleisten, und da es sich bei den Offizieren um einen eklatanten Fall handelt, kämpfte die Frau gemeinsam mit ihrem Ehemann. Nicht so Sie mussten in besonderer Gefahr leben, da die Offiziere nicht in erster Linie standen kämpft. Die Fi okalmonde haben für ihre Dienste für ihre Heimat hochrangige staatliche Verdienste erhalten.190 Es stimmt auch, dass sie während des Krieges oft ihr Schicksal verloren haben. Nach dem Krieg wurde die PPZS von der Gesellschaft wegen ihres Verhaltens während des Krieges verurteilt. Die meisten von ihnen waren einsam, 192 wurden ausnahmsweise bewilligt. für einige, nach dem Krieg rechtmäßige Ehefrauen zu werden.193



    186 Alekseevich 2015, 78.
    187 Alekseevich 2015, 171. Es war außergewöhnlich, wenn Ehemann und Ehefrau miteinander kämpften (Gelfand 2015, 171). sehen sogar das PPZS-Phänomen.
    188 Alekseyevich 2015, 50, 65, 176, 214; Gelfand 2015, 685. Dies ist ein indirektes Beispiel für Gelfand, als eine seiner potenziellen Freundinnen bei einem deutschen Bombenangriff unglücklich ums Leben kommt und Ninas zwei verbleibende Körperteile - ein Bein und die Niere - nebeneinander im Grab liegen. Alekseevich 2015, 109–110.




    Es gibt eine sehr enge Passage zwischen den beiden Ansätzen. Wenn wir dumm sind, Wir können sehen, dass Alekseevich-Helden bereits das Versprechen geäußert haben, einen guten Mann in ihrer Entschlossenheit zu haben, an die Front zu kommen Wir hätten finden können.194 Wir haben das Gefühl, dass diese Frauen sich so sehr für sie fühlen Es war wichtig zu sagen, dass Liebe ein zentraler Ort ist (in Form von Tabus oder eines Tabus) in einer Reihe persönlicher Gefühle während des Krieges.195 Einige von ihnen waren auch mutig darauf hinzuweisen, dass viele von ihnen im Krieg Liebhaber ihrer Kommandanten waren.196

    Gelfand war bis Mai 1946 in Deutschland, daher war es an der Zeit, weitere Informationen über die Situation und Wahrnehmung russischer Frauen in Deutschland bereitzustellen. Sein Tagebuch zeigt an Die russische Frau war anspruchsvoller als die deutschen Soldaten in Deutschland, als Liebhaberin und als potenzielle zukünftige Ehefrau. Im letzteren Fall finden wir einen deduktiven Hinweis auf Alexejewitsch, wenn sie das falsche Auge betrachteten, als ein russischer Offizier auf Deutsch war
    er war verliebt, die Ehe war in solchen Fällen definitiv verboten weist auch darauf hin, dass Frauen, die sich berufstätig machen198, automatisch PPZS unterliegen
    Sie wurden nicht als potenzielle Ehefrauenkandidaten betrachtet Zusammenfassend können wir sagen, dass der Grund für die gesamte Situation der folgende ist: In der Roten Armee gab es kein Bordellsystem. Die Position der Offiziere wurde durch die PSZ normalisiert. Die Situation der Öffentlichkeit kann diesbezüglich jedoch nicht als ordentlich angesehen werden. Wir können auch ein Beispiel für die Tatsache geben, dass zwei der Mädchen, die in einer Einheit kämpfen, vollständig unterteilt waren. Sie starben jeden Tag mit einem anderen Mitglied der Einheit.

    Eine ausreichende Anzahl von Freiwilligen konnte innerhalb der Roten Armee aufgeteilt werden (und dem Schicksal überlassen). Dies ist der Grund, warum sich eine fremde Bevölkerung an die lokale Bevölkerung gewandt hat in Richtung 2015 Nach einer gewalttätigen Aktion von Massen- und Minderjährigen wird der Soldat Soldat Sie schämten sich für ihre Taten vor den russischen Militärmädchen.202 Letztere erlebten auch gelegentlich Zeugen waren diese Taten, und sie machten sich über das Leiden der einheimischen Frauen lustig, was später, wenn sie nach dem Krieg den PPZS ihrer Gesellschaft gemessen an der Gesellschaft gegenüberstanden, sie bereuten es zusammen mit ihren Mitmenschen nach der Tat



    189 Gelfand 2015, 272.
    190 Vert 2013
    191 Kobyljansky; Alekseevich 2015, 339.
    192 Todorovsky 1983.
    193 Vert 2013
    194 Alexeyevich 2015, 206.
    195 Alekseevich 2015, 59, 137, 161, 192, 262, 265, 267, 340.
    196 Alekseevich 2015, 255–256, der nur offen vermutete PPZS-Beziehung in Alekseevich, alle Ein anderes Beispiel wurde den Befragten durch die Kategorie frontovaja baby erzählt.
    197 Alekseevich 2015, 318
    198 Der sowjetische Film von Babe carstvo, wie ihn Dubina gefordert hat (Dubina 2015, 446), Im Detail beschreibt er den Mechanismus des Schicksals von Frauen, die nach dem Krieg im Dorf Russin unter der Besatzung lebten in der Gesellschaft (Szaltykov 1967).
    199 Gelfand 2015, 542.




    Abschließend sei darauf hingewiesen, dass die Interpretation der internen Konzepte von Frontovaya-Baby und PPZS von grundlegender Bedeutung und äußerst nützlich für das Verständnis von Vergewaltigung ist. Wir müssen akzeptieren können, dass wir kein klares Bild von diesem Phänomen bekommen können. Die Situation ist ziemlich komplex, auch weil jeder Fall für sich einzigartig ist existiert oder wird zum Schweigen gebracht, jeder Mensch, jede leidende Partei spricht aus eigenem Recht oder hört auf Dinge.


    Trophäen sammeln

    Es war ein Brauch in den Kämpfen der Roten Armee, dass alles war Nach einer erfolgreichen Schlacht hat jede neue Siedlung drei Tage lang freien Raubüberfall Die Offiziere waren den Soldaten verboten.205 Dies geschah in Csákvár und in Südungarn. Im Rahmen des kostenlosen Raubüberfalls wurde getrunken, vergewaltigt, zerstört und Waren gesammelt.

    Das Sammeln von Fremdkörpern kann aus dem Phänomen Stalingrad datiert werden Der Grund dafür ist, das Fehlen von Ausrüstungen und Verbrauchsmaterialien aufzudecken. Diese Werte Es war leicht, Objekte mit einer relativ guten Position zu finden, wenn die Situation dies wünschte change.208 Dieses Sammlungsverhalten ist während des Krieges immer wichtiger geworden. Ihnen wurde die Möglichkeit gegeben, sich zu engagieren, an einer fremden Kultur teilzunehmen, einen hochwertigeren Lebensstil zu probieren.211 Die russischen Soldaten sahen das sehr gut Diese Objekte sind von besonderem Wert und werden für die Sowjetunion von großer Bedeutung sein
    nach der Rückkehr nach Hause.212



    200 Gorelik.
    201 Gelfand 2015, 262.
    202 Alekseevich 2015, 80.
    203 Alekseevich 2015, 318
    204 All Women.
    205 Southern Brewery wechselte zwischen dem 26. Dezember 1944 und dem 16. März 1945 fünfmal den Besitzer. Siehe auch frei Verweisung auf Raub Ungváry 2005, 282. 206 Bei diesen Gelegenheiten wurden die Klagen der lokalen Bevölkerung nicht gehört.
    207 Gelfand 2015, 80, 97; so genannte "Trophäenbrigaden", die nicht nur während des Krieges offiziell betrieben wurden, sondern auch während der Aufrechterhaltung der russischen Autorität, beispielsweise in den besetzten deutschen Gebieten, deren Aufgabe darin bestand, Trophäen zu sammeln, um das Angebot an Armeegruppen zu verbessern (Gelfand 2015, 715, 728). hier Es sei darauf hingewiesen, dass die deutschen Soldaten auch Gegenstände gesammelt hatten, um ihre Familienmitglieder anzuordnen
    während eines russischen Feldzugs (Gelfand 2015, 691).
    208 Gelfand 2015, 215-216, 218, 224, 247.
    209 Gelfand 2015, 268, 403, 407-408, 457-458, 478, 495, 512, 538, 552, 563.
    210 Gelfand 2015, 423.



    Es gibt ein wichtigeres Element, das bei der Konfrontation gewalttätiger Szenen eine Rolle gespielt hat. Der Unterschied zwischen deutschen und russischen Lebensstandards213 im Allgemeinen Die befreienden Armeesoldaten schockierten sie und ermutigten sie, nicht nur Trophäen zu sammeln, außerirdische Güter zu stehlen, sondern sie zu vernichten, um ausländisches Eigentum zu zerstören215 auch.216 In diesem Fall spielte auch der unhöfliche Alkoholkonsum der Russen eine wichtige Rolle, 217 davon gab es in Ungarn viele Nachrichten. In Csákvár zum Beispiel zerstörte Esterházy den gesamten Alkohol, der in der Burg am Vorabend der Ankunft der Russen über hundert Jahre Wein zu einem Hektoliter Haufen gefunden wurde, um übermäßige Zerstörung zu verhindern.218

    Trotz der Vorsichtsmaßnahmen war die örtliche Bevölkerung durch Raub, Zerstörung und schockiertes und unberechenbares Verhalten der Russen erschüttert.219 Es war ein Massenverbrechen und ein geringfügiges Verbrechen


    Probleme der Gewalt

    In Alekseevich erscheinen beide Themen, 220 auch wenn keines von ihnen betont werden kann, Diese Teile wurden ua von der Zensur bei der Erstausgabe herausgegeben. Er hat auch das Motiv der Partisanengewalt gegen die russische Bevölkerung.221 Eine ähnliche Erscheinung kann bei den russischsprachigen Intellektuellen beobachtet werden.
    ein Soldat, der an einer gemeinsamen Vergewaltigung beteiligt war, später aber selbst er wurde stranguliert, er verstand nicht, wie er so etwas tun konnte.222 Die Vergewaltigung von Minderjährigen hängt damit zusammen, dass man nicht an einem bestimmten Ort und zu einer bestimmten Zeit steht Es stehen ausreichend erwachsene Frauen zur Verfügung223, um den sexuellen Bedürfnissen des russischen Militärs gerecht zu werden. Er hat auch die Vergewaltigung, die er durch eine Nahrungsspende erlitt, entschädigt. 225



    211 Gelfand 2015, 513-514, 537, 555, 722.
    212 Gelfand 2015, 572-573, 574-575, 575-576; Alekseevich 2015, 193.
    213 Alekseevich 2015, 212–213 und un culture (Anonyma 2006, 88–89, 106, 150, 174, 180, 185, 223, 227, 243, 245, 264), mangelnde Abstraktion im Sprachgebrauch: Anonyma 2006, 104; sexuell Kultureller Unterschied: Anonyma 2006, 245.
    214 Siehe auch Ungváry 2005, 285.
    215 Kultureller Unterschied: Anonyma 2006, 227; Gelfand 2015, 724.
    216 Alekseyevich 2015, 319; Gelfand 2015, 407–408; Mózessy 2002; Mozessy 2004.
    217 Anonyma 2006, 108, 209, 298.
    218 Polcz 2013, 65-66. Siehe auch Ungváry 2005, 285.
    219 Polcz 2013, 130.
    220 Masse: Alekseevich 2015, 30, 318; Anonyma 2006, 69, 195, 198, 227, 237, 267; Gelfand 2015, 414, 440-441; auf Kosten von Jugendlichen: Anonyma 2006, 66, 217-218; Gelfand 2015, 440–441.
    221 Alekseevich 2015, 33.
    222 Alekseevich 2015, 30
    223 Gorelik.




    Gelfand war nicht direkt in gemeinsame Vergewaltigungen verwickelt, aber er wusste davon, berichteten die leidenden deutschen Frauen.226 Meine persönliche Einstellung zu Polnisch und für deutsche Frauen nicht als gewalttätig erachtet.227 Die Eine Frau in Berlin wird von Polcz verfasst Alaine berichtet auch über ihre Erfahrungen anhand ihres eigenen Beispiels und wird von anderen interpretiert Erfahrung Am besten schämten sie sich nicht für das Verhalten der Russen, sondern für das andere Auge und die ohrenlose Unempfindlichkeit, die, um sich selbst zu retten, in die Russen geworfen wurden.


    Synthese: Zobel

    Vergewaltigung und Stille


    In diesem Bereich berichtet Alaine Polcz über die Ereignisse in Csákvár, 229 und eines in Meran Count zitiert bei der Ankunft der Russen230 ein traumatisches Ereignis im Zámolyi-Haus events.231 Es gibt keine direkten Aufzeichnungen von Kápolnapuszta. Er ist fünfzehn Männer oben. Über das, was den Frauen in der Zwischenzeit passiert ist
    Es werden nur indirekte Referenzen angegeben.

    Die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg ist im Dorf Délvértes noch immer lebendig. Feiern, Vorträge und Statuen werden gehalten. Auf diesen Bewegungen oder voll an einem Konsens teilnehmen oder mit gemischten Gefühlen die Ereignisse beobachten a Einheimische. Es gibt einige Themen, die diskutiert werden, und es gibt Stille, die mich bis jetzt begleiten. Dann hat jeder seine eigene (Familien-) Geschichte dieser Ära, und das eine oder das andere kann als Familienereignis (wie Schweinefleisch oder Ernte) bezeichnet werden. auch in öffentlichen Räumen (zum Beispiel auf einen sich bewegenden Käfig wartend), aber fast sicher dass niemand anfängt, in seine eigenen Geschichten einzusteigen, bis er kontrolliert, wer das Publikum ausmacht, ob es unüberschaubar ist (zum Beispiel kein direktes Familienmitglied, kein Straßenmann), um zu sprechen. der Ursprung der anderen Zuschauer, ihrer Vorfahren, des Weltkrieges im Zusammenhang mit ethnischen, religiösen usw. Motivationen.



    224 Gelfand 2015, 482–483, 572–573.
    225 Alekseevich 2015, 318 Anonyma 2008, 82, 131, 133, 141, 171, 182, 187, 207, 216, 218, 229, 246, 269, 297; Alekseevich 2015, 318.
    226 Gelfand 2015, 414, 440-441.
    227 Gelfand 2015, 440–441.
    228 Anonyma 2006, 72, 95; Polcz 2013, 127.
    229 Polcz 2013.
    230 27. Dezember 1944.
    231 Merán 2006, 21–22.
    232 Es ist auch interessant zu analysieren, in welchen Situationen aufgezeichnet werden kann und in welchen es verboten ist. Vorläufige Felduntersuchungen legen nahe, dass Nichtfamilienmitglieder als lebende Zeugen angesehen werden können Diese Art der erhöhten Vorsicht, die durch wiederholtes Aufnehmen oftmals nicht gelöst wird.




    Es ist ein aktuelles Phänomen, dass einige ihrer Kriegserfahrungen auf Tonbandgeräten liegen sie sagen oder zeichnen in Form eines Tagebuchs auf, verarbeiten ihre Erinnerungen, was eine Chance ist es schafft einen tieferen Einblick in den Prozess des Erinnerns und des Zuhörens. Auch hier lässt sich beobachten, dass die Schriftform absichtlich bestimmte vermeidet Tabuthemen (einschließlich Vergewaltigung), auch in der Öffentlichkeit Sie können auch über das entsprechende, einschließende und verständnisvolle Publikum nachdenken. Das deutet darauf hin Die Tiefe und die moralischen Gedanken der öffentlichen und geheimen Kommunikation erscheinen nicht stereotypisch, weil sie auf einem Tonbandgerät, einem Camcorder oder einem Tagebuch sehr ähnliche moralische Gedanken aussagen, während sie öffentlich ein heikles Thema berühren und nicht mehr einer solchen moralischen Reflexion unterliegen. Der Zeuge während er es in seinem Tagebuch vermeidet, den Fall wiederzubeleben, reflektiert er bereits verbal darüber: "schrecklich musste hören, dass der andere vergewaltigt wurde “; während das Mitleid der Zeugen in Richtung des Leidenden erzeugt wird;
    auf einer abstrakteren Ebene, um das Verhalten von sowjetischen Soldaten im Allgemeinen zu beurteilen der Schwerpunkt liegt auf "das waren Tiere, nicht Menschen"!
    Die Ereignisse dieser Zeit führten nicht nur zu Behinderungen, sondern auch zu unerwarteten Begegnungen. Neben den allgemeinen Tendenzen des Krieges und der Front gibt es lokale Besonderheiten kann auch beobachtet werden. Mit seinem dichten Wald, seiner multiethnischen Geschichte, Deutsch und Ungarisch Menschen und Dörfer hatten bisher einen besonderen Kommunikationsraum in denen sich zum Beispiel gelegentlich stark voneinander getrennte Räume vereinen könnten als 233 Außenposten der sowjetischen "Partisanen" feindliche Kräfte und Dorfbewohner vertreten Ungarische Soldaten lebten monatelang zusammen in einem Jagdschloss. Andere lebende Systeme, die ansonsten lebten, hätten vorübergehend unterbrochen werden können, zum Beispiel, wenn benachbarte Siedlungen im Griff der Front isoliert wurden, ein Mangel an Informationen für Tragödien,

    Dies könnte zur Entvölkerung ganzer Siedlungen (Kápolnapuszta) führen. Was heißt es zusammen? leben, wenn wir nicht genau wissen, und wir haben keine Chance zu wissen, mit wem wir zusammenleben zusammen? Wir wissen nur, dass sie wie wir Geheimnisse haben. Oft eigene Familie Innerhalb der Generationen werden zwischen den Generationen Geheimnisse erzeugt.234 Mit dem Tod älterer Familienmitglieder sind sie es Sie sind auf unbestimmte Zeit undefinierbar, es kann keine Gewissheit über sie erlangt werden, und niemand muss mehr fragen, und ein aufkommender Verdacht auf Blutvorfahren kann Leiden und Spannungen verursachen, die zwischen den nächsten Verwandten (Geschwistern) fast unlösbar erscheinen. Es gibt eine Möglichkeit, dass Mann und Frau die Wahrheit nicht sagen, höchstens in schwierigen Situationen Sie beziehen sich auf ihre Existenz und erzählen sich gegenseitig. Die lokale Kultur ist Stille zusammenhalten Sie müssen lernen, jemandem zuzuhören, der ein organisches Mitglied sein möchte, um dort zu bleiben közösségnek.235



    233 Unterschiedliche Bedeutungen des Partisanenwortes erscheinen in unterschiedlichen (semiotischen) Kontexten in der Region, deren Berichte miteinander vergleichbar sind. Die Scouts der Sowjets wurden vor der ersten offiziellen Freilassung der Sowjets zu den Einheimischen gerufen. Die Sowjets hingegen betrachteten die Einheimischen in bestimmten Situationen als Partisanen, als Widerstand aller Einheimischen in Form eines möglichen Elements eines Partisanenkrieges. Ein anderer Begriff für den Begriff
    die Möglichkeit der Kompatibilität zwischen den beiden obigen Ansätzen bei der lokalen Interpretation von \ twenn der Partisan als "freie, informelle Elemente, Banden" bezeichnet wird. Also aus dem sowjetischen Teil a Ungarische Truppen, während sowjetische Truppen von der ungarischen Seite zum Außenposten geschickt wurden
    in einen (semiotischen) Raum.
    234 Siehe auch András Zempléni 2000: Anhören zu wissen. Das Geheimnis und das Eindringen des Ethnologen in das Leben anderer. Tabula, 2000 (2) 3. 181-213.




    Abschließend muss über die Gewalt der Sowjets in Bezug auf das Dorf gesprochen werden, um von Gewalt gegen die Massen und die Jugendlichen zu erfahren. Es sei darauf hingewiesen, dass nicht nur Gewaltakte in den Beziehungen zu den Sowjets geblieben sind. Außerdem nicht nur der Sowjet, sondern auch der Deutsche und der Ungar
    Soldaten enden mit Mord (Masse und einer für deutsche Soldaten) an einigen Orten, wie auch in dem oben genannten koreanischen Beispiel, von Gewalttaten zu wissen, die, wenn möglich, von noch größeren Geheimnissen umgeben sind und welche Sie waren fast völlig vergessen. Zum Schluss möchte ich die Rolle des Waldes in der Region sehen
    die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich ziehen, wodurch es auch möglich wurde, das Thema Vergewaltigung nicht zu veröffentlichen (geheime) Handlungen auszuführen, die eine entscheidende Rolle gespielt haben in jeder Geschichte.


    Mündliche Geschichte

    Die Rechtfertigung für das Thema Stille wird bereits dadurch bekräftigt, dass es vor allem bei den Opfern nur selten zu einem direkten Bericht über die Gewalt der Sowjets kommt und dass es keine generelle Wahrheit gibt, sondern nur einen historischen Konsens Frames. Alle Berichte sind aktuell, politisch und in die Geschichte eingebettet
    entwickelt sich entlang seiner persönlichen Interessen. Die Motivation hinter den ehemaligen aristokratischen Nachkommen, den späteren Parteifunktionären, den ehemaligen Volksbundern, den Ehemaliges Pfeilkreuz, Nachkommen von Nachkommen, ehemalige arme Kinder mit armen Kindern oder arme Menschen. Die moralische Lehre der möglichen Berichte duldete keine Unsicherheit, Unbesiegbarkeit und die darauf folgende grausame (selbstregulierende) Rache.

    Bisher sehr geschätzt. Die Verteidigung des oben genannten russischen Offiziers wurde ebenfalls provoziert Man kann in der Form sehen, dass ein sowjetischer Offizier Zeit verbringen möchte Er liebte regelmäßig einen Verwandten, der zu den anderen Familienmitgliedern gehörte, die mit ihnen in einem Raum lebten Für die Familie berichteten 236 mehrere Monate über praktischen Schutz und Nahrung. Niemand hat jemals von einer aufopfernden Frau in irgendeinem Wort gesprochen, sondern eher von einem stillschweigenden Respekt vor den Zeugen, die in seinem späteren Leben anwesend waren.



    235 Ekkor a „közösségben élő” és a „közösségben kutató” szerepek szétválnak. Hiszen ha a közösségben akarunk élni, akkor meg kell tanulnunk (jól, helyesen) hallgatni (nem rákérdezni tabu témákra). Egy kutató számára viszont olyan témák is jelentkezhetnek, melyeket szimplán megfi gyelő pozícióból nehéz megközelíteni, aktívan, tudatosan irányítva kell kontrollálni ezen esetekben a gyűjtési helyzeteket.
    236 Négy-öt család tagjai, összesen körülbelül harmincan laktak a hátsó szobában.




    Sexualität war Intimität im Dorfalltag.

    Es ist verständlich, dass die Öffentlichkeit Zwangsunterstützung für die tägliche Vergewaltigung von Leidenden. Sie wussten nicht wirklich, was sie mit den Fällen anfangen sollten. Es gab keine Möglichkeit zu helfen Opfer. Die Hilflosigkeit, das unbeabsichtigte passive Zeugnis, die Betroffenen der Verbrechen, erregt immer noch Aufregung. Nicht nur Vergewaltigung, sondern möglicherweise Der damit verbundene Mord war ebenfalls öffentlich. Wir wissen von Fällen, in denen ein sowjetischen Soldaten eine Frau mehr als zwanzig Menschen vor den Augen der Dorfbewohner vergewaltigt, und nachdem er den Offizier beschwerte, der Offizier in Gegenwart der Dorfbewohner einfach erschoß die Soldaten, mit ein scheinbar ungelöstes Problem für die Dorfbewohner hinterlassen: Was ist mit dem Körper?

    Die öffentliche Aktion musste versteckt werden, er musste zuhörenExklusiv für Ehemann und Ehefrau, die in einer engeren Familie leben Öffentliche Geschichten können nur in einer lockeren, ernsthaften Debatte in Form eines Aufrufs zum anderen aufbrechen: von mir. " Anscheinend war Suicide238 auch eine akzeptable Wahl in unhaltbaren Situationen. Als die Mädchen sich an die Mutter gewandt hatten, um das zu tun, was sie taten, konnten sie die anhaltende Gewalt der russischen Soldaten nicht tolerieren.
    Mom riet den Mädchen, in den Brunnen zu springen. Noch ein Mädchen vor ihr Er wollte vor der weiteren Gewalt in den Brunnen springen, und nur die Wachsamkeit der Familienmitglieder verhinderte diese Tragödie. Nach dem Krieg einheimische Frauen offiziell Ihnen wurde die Möglichkeit gegeben, das unerwünschte Kind abzulehnen, aber nicht alle damit leben: "er verbrannte seinen eintopf mit einem kometen statt mit jedem" damit zu leben: "Der russische Offizier war so schön, Mann." Für die "russischen" Kinder, die aus Gewalt geboren wurden, wurde das Schicksal erwartet. Mütter haben versucht, die Umstände der kindlichen Konzeption in unseren Gesprächen zu vermeiden.

    Der Vater und seine (Mutter) Geschwister sind vorbei, was mit ihnen passiert ist mit dem Kind Während einige Väter die Situation selbstverständlich akzeptierten, sind andere nicht in der Lage waren da Unverheiratete Paare ohne Kinder hätten das Problem lösen können Sie verpflichteten sich sogar, die Gemeinschaft zu verlassen, um Wellen mit ihrer Anwesenheit zu vermeiden. Die Befragung einiger Väter der Geschwister ist erst heute aufgetaucht. Das Thema ist äußerst empfindlich. Vertrauen zu finden, untergräbt den Familienfrieden. Zweifel spülen die familiäre Beziehungen. Im Allgemeinen ist das Thema immer noch von Angst umgeben. noch Es ist möglich, Geräusche wie 240 zu hören, dass Mitglieder der Gemeinschaft Tragödien erlebt haben, jeder sollten als Ereignisse betrachtet werden, die nicht (bewusst) nur verteidigt werden konnten es war ein Glück, wenn jemand - zumindest in seinen eigenen Erzählungen - entkommen konnte, Die Gemeinschaft muss den Leidenden sympathisch sein.



    237 Die Choreographie des Falls von South Vértes reimt sich sehr auf Sára Sára's Chant (1996). die Angesichts der Gewalt tötet eines der Familienmitglieder den sowjetischen Soldaten, sein Begleiter flieht, die Bauern wissen es nicht Um den Kadaver gut zu verbergen, rächen sich die sowjetischen Offiziere und vertreiben die Mädchen (auch) an die Soldaten.
    238 Andrea Andrea auch als Selbstmord als Chance für die Gewalt sowjetischer Soldaten (Pető 1999).
    239 Wie sehr liebte er seine Frau?
    240 Ehemalige Kulas in der Interpretation von Nachkommen.




    Schlussfolgerung

    Die Kultur der Stille241

    In Alekseevich wurden die Frauen nicht nur aus Angst vor dem Schweigen inhaftiert. Gesellschaft. Sowjetische Soldaten hätten prinzipiell nicht mehr aus der Gefangenschaft zurückkehren können, als sie es waren Sie versprachen, ihr Leben alleine zu beenden, bevor sie gefangen genommen wurden. doch wurden sie gefangen genommen, müssten sie die Gelegenheit zum Selbstmord suchen Sie können nicht gestanden werden. Er war daher misstrauisch gegenüber den aus deutscher Gefangenschaft zurückgekehrten Offizieren auch der Staat und die Gesellschaft. Die meisten nach Kriegsende wieder Sie wurden in Gulag gezwungen, wo sie erst 1953 nach Stalins Tod freigelassen werden konnten. verständlicherweise Die meisten von ihnen schienen es besser zu sein, wenn sie auf ihr Leben im Krieg hören.

    Závada Pauls Natürliches Licht könnte ein Modell der Kultur der Stille sein. Hier ist der zweieinhalbseitige Dialog, der die Unmöglichkeit der Kommunikation zwischen Krankenschwester und Bruder darstellt.242 Die beiden Sichtweisen sind fast unvereinbar; aus kommunikation stille. Obwohl wir wissen, dass es in den Köpfen der beiden Akteure kein wissenschaftlicher Ansatz ist, um ihre Gedanken umzuwandeln, eine ansonsten unerhörte Konversation Konstruieren für den Leser, aber in dieser nichtkommunikativen Situation ist es besser zu übersehen Wir müssen die Technik dieses Schriftstellers akzeptieren. Es war schwierig, mit den sexuellen Erfahrungen in der Don-Kurve in einer ungarischen Dorfumgebung zu beginnen.243

    Wie schwierig ist es, die schockierende Erfahrung der russischen Soldaten mit der Aufgabe zu teilen, die Aufrichtigkeit ihrer Schwester zu bewahren. In diesen Fällen konnten die Erfahrungen der männlichen und der weiblichen Welt nur unter den wenigen geteilt werden, da diese Erfahrungen nur schwer mit Familie und Allgemeinem in Einklang zu bringen waren. Unter sozialer Bindung werden traditionelle Kommunikation und Handeln definiert Standards.

    Wie Alexeievich bemerkt: "Der Krieg hat keinen weiblichen Geruch, kein Gesicht und keine Stimme." Dies kann im Nachhinein so übersetzt werden, dass es im Südwesten verständlich ist, dass dieser Aspekt des Krieges eine Kultur der Stille hervorgebracht hat, die nicht nur in der gegenwärtigen Situation vorhanden ist. Es offenbart hierarchische Beziehungen wie die Beispiele von Spivak und Haraway, aber die Normen für das Schweigen (Sprechen) gelten für Gruppen an der Spitze der Hierarchie (Männer in der Roten Armee). Es gibt Themen wie Massen- und Minderjährigengewalt während des Krieges, die die Teilnehmer, die Leidenden und die Zeugen schweigen. Es gibt Ausnahmen, tatsächlich gibt es nur Ausnahmen. Einige Menschen haben ihr Schweigen gebrochen, aber sie haben keine Illusionen über die Welt es wird besser, die Aufnahmegesellschaft verändert sich, wenn sie ihre eigenen Geschichten erzählt.246 Es scheint, dass diese Erfahrungen nicht praktikabel sind, die schmerzhafte Phobie der Stille genannt. Diese Leute hatten den Traum eines besseren Nachkriegslebens, aber das war es auch es gab eine illusion für uns, weil die gesellschaft nicht wissen wollte, wie es war, mit diesen erfahrungen zu beginnen.248

    Gerade jetzt, vielleicht in der letzten Minute, als es gerade noch so war Es gab Live-Zeugen von den Ereignissen, es gibt ein gewisses Interesse an dem Thema aus dem Publikum, sowohl aus der Wissenschaft, aus dem Deutschen, aus dem Ungarischen als auch aus dem Russischen. Lernen Sie Ihre Beziehung kennen. Es sollte nicht so viel Leid überlassen werden spurlos verschwinden, um keine Zukunft sozialer Erfahrung zu werden Generation.



    241 Andrea Pető als Verschwörung von "Schweigen" (Pető 2015a) und "unaussprechlicher Erinnerung" (Pető 2014b) führte das Phänomen in das Archiv der ungarischen Sozialwissenschaften ein.
    242 Péter Esterházy veröffentlichte auch einen Familienfall über seine Tante (Esterházy 2011, 109–111). Siehe auch Ungváry 2005, 295.
    243 Siehe auch Ungváry 2015, 131-137.
    244 Závada 2014, 548–550.
    245 Alekseyevich 2015, 131.




    Verwendete Literatur

    Alekseevich, Szvetlana 1988: Krieg ist keine Frauensache. Budapest, Zrínyi Militärverleger.
    Alekseevich, Svetlana (Алексиевич, Светлана) 2015: У войны неженское лицо. Москва, Время.
    Anonyma 2006: Eine Frau in Berlin. Notizen vom 20. April 1945 bis 22. Juni. Budapest, Magvető Miete.
    Ash (Эш, Люси) 2015: Изнасилование Берлина: неизвестная история войны. BBC. Russkaya sluzhba http://www.bbc.com/russian/international/2015/09/150924_rape_of_berlin?ocid=socialfl ow_twitter 24. September 2015
    L. Balogh Béni (Hrsg.) 2015: "legitime" Besetzung. Sowjetische Truppen in Ungarn zwischen 1944 und 1947. Budapest, Ungarisches Nationalarchiv.
    Dubina (Дубина В. С.) 2015: «Обыкновеннаяистория» Второй мировой войны: дискурсы сексуального насилия над женщинами оккупированных территорий. Журнал исследований социальной политики. 2015. Т. № 13 С. 437-450. http://jsps.hse.ru/2015-13-3/157005800.html 24. November 2015
    János Erdélyi 2015: Der alltägliche Krieg. 1-2. Film
    Péter Esterházy 2011: Nichts Kunst. Budapest, Akademie für Digitale Literatur - Petofi-Literaturmuseum.
    Franco, Jean 2010: Umzug von der Subalternity. Indigene Frauen in Guatemala und Mexiko. In Morris
    Rosalind C. (Hrsg.): Können die Subaltern sprechen? Reflexionen zur Geschichte einer Idee. New York, Columbia University Press. 213-226.



    246 Und ihr eigenes Schicksal kann sich nach rechts wenden.
    247 sowjetische / russische, deutsche und ungarische Gesellschaft. Über deutsche Vergewaltigungsforschungsgeschichte Dubina gab eine Zusammenfassung: Dubina 2015.
    248 In einem Buch mit dem Titel A Woman in Berlin gibt die Frau ihre Tagebücher an ihren Mann, nachdem sie nach Hause zurückgekehrt ist. Der Ehemann er verlässt ihn lieber, weil er nicht weiß, was er mit der Wahrheit über das Leben seiner Frau anfangen soll. Während er in Russland kämpfte, musste seine Frau ein Liebhaber russischer Offiziere werden (Anonyma 2006, 305-307).
    249 Die deutsche (Anonyma 2006; Vekszler-Volcsek 2010) und die österreichische (Pető 1999) Gesellschafts- und Sozialforschung brachten das Thema rechtzeitig auf die Tagesordnung.
    250 Da Dubina Aufmerksamkeit fordert: Dubina 2015, 447
    251 Sozial, politisch und ökologisch.




    Gelfand, Vlagyimir (Гельфанд, Владимир) 2015: Дневник 1941–1946. Moszkva, Rosspen.
    Gelfand, Vlagyimir (Гельфанд, Владимир Натанович): Дневники 1941–1946 годов. http: // royallib. de / read / gelfand_vladimir / dnevniki_1941_1946_godov.html # 0 2015. 24. november
    Gorelik (Горелик, Петр): ТРОФЕИНЫЕ ЖЕНЩИНЫ. Ogonek. Datei: /// Benutzer / santha / Desktop / csakbereny / Kommentar:% 20ТРОФЕИНЫЕ% 20ЖЕНЩИНЫ.webarchive 2015. 24. November.
    Haraway, Donna 2004: Vorhandene Kenntnisse. Die Wissenschaftsfrage im Feminismus und das Privileg der partiellen Perspektive. In Harding, Sandra G. (szerk.): The Feminist Standpoint Theory Reader. Intellektuell und politische Kontroversen. New York - London, Routledge. 81–102.
    Harding, Sandra G. 2004: Einführung: Standpunkt Theorie als Ort politischer, philosophischer und wissenschaftlicher Debatten. In Harding, Sandra G. (szerk.): The Feminist Standpoint Theory Reader. Intellektuell und Politische Kontroversen. New York - London, Routledge.
    Harris, Mark 1996: Buchhaltung für den Krieg. Sowjetische Produktion, Beschäftigung und Verteidigungslast, 1940– 1945. Cambridge, Cambridge University Press.
    Kobyljanszkij (Кобылянский, Исаак Григорьевич): О ППЖ и боевыхподругах. In Кобылянский, Исаак Григорьевич: Прямой на водкой по врагу. http://www.e-reading.club/book.php?book=142197 2015. 24. November
    Li, Laura (Ли, Лаура): ППЖ: наложницы или боевыеподруги? Женское лицо войны. Shkolazhizni. ru http://shkolazhizni.ru/archive/0/n-56065/ 2015. 24. november
    MacKinnon, Catharine A. 2004: Feminismus, Marxismus, Methode und der Staat. Auf dem Weg zur feministischen Rechtsprechung. In Harding, Sandra G. (szerk.): The Feminist Standpoint Theory Reader. Intellektuelle und politische Kontroversen. New York - London, Routledge. 169–180.
    Merán Fülöp 2002: Vadászemlékek, gondolatok. Budapest, Nimród Alapítvány.
    Merán Fülöp 2006: Ein nagyszakállú Péter bácsi. In Az emlékek nem hazudnak. Budapest, Nimród Vadászújság.
    Mózessy Gergely (szerk.) 2002: Shvoy Lajos: Önéletrajz. Székesfehérvár, Székesfehérvári Püspöki und Székeskáptalani Levéltár. (Források a Székesfehérvári Egyházmegye történetéből, 1).
    Mózessy Gergely (szerk.) 2004: Inter Arma 1944–1945. Fegyverek közt. Válogatás a második világháború egyházmegyei történetének forrásaiból. Székesfehérvár, Székesfehérvári Püspöki és Székeskáptalani Levéltár
    Nora, Pierre 2010: Emlékezet és történelem között. Budapest, Napvilág Kiadó.
    Pető Andrea 1999: Átvonuló hadsereg, Maradandó-Trauma. Az 1945-ös budapesti nemi erőszak esetek emlékezete. Történelmi Szemle, 1999 / 1-2. Datei: /// Benutzer / santha / Desktop / csakbereny / Pető% 20Andrea:% 20Átvonuló% 20hadsereg,% 20maradandó% 20trauma.% 20Az% 201945-ös% 20budapesti% 20 nemi% 20erőszak% 20esetek% 20emlékezet.webarchive 2015. 24. november
    Pető, Andrea 2003: Erinnerung und Vergewaltigung in Budapest und Wien. In Dirk Schumann–Richard Bessel (szerk.): Das Leben nach dem Tod. Ansätze einer Kultur- und Sozialgeschichte Europas in den 1940er und 1950er Jahren. Cambridge, Cambridge University Press. 129–149.
    Pető, Andrea 2014a: Przemilczane gwalty. Pamiec, 2104/11. 33–38.
    Pető Andrea 2014b: Az elmondhatatlan emlékezet. Ein szovjet katonák által elkövetett nemi erőszak
    Magyarországon. Rubicon, 2014/2. 44–49.
    Pető Andrea 2015a: A II. világháborús nemi erőszak történetírása Magyarországon. http://mandiner.hu/ cikk / 20150331_peto_andrea_a_ii_vilaghaborus_nemi_eroszak_tortenetirasa_magyarorszagon
    2015. március 31.
    Pető Andrea 2015b: Das Online-Portal für Kinder und Jugendliche - und das Internet ist für das Internet kostenlos. mandiner 2015 (11) 7.
    Polcz, Alaine (Польц, Алэн) 2004: Женщина и война / Предисловие А. Мелихова. Перевод с венгерского Е. Шакировой // ’Нева’, №2, 2004. «Военнаялитература» http://militera.lib.ru/ memo / andere / polcz / index.html 2015. 24. november
    Polcz Alaine 2006: Asszony ein Fronton. Egy fejezet életemből. Hangoskönyv. Ein szerző előadásában. Pécs, Alexandra Kiadó. EIN VORDERES EMLÉKEZETE • 161
    Polcz Alaine 2013: Asszony ein Fronton. Pécs, Jelenkor Kiadó.
    Polgár Péter Antal 2007: „Zsensina nyet? Davaj csaszü! ”„ Sorsom ezt így rótta ki… ”Budapest, Kornétás Kiadó Sántha, István-Safonova, Tatiana 2011: Az evenkik földjén. Kulturális kontaktusok a Bajkál-vidéken. Budapest, Balassi Kiadó.
    Spivak, Gayatri Chakravorty 2010a: Können die Subaltern sprechen? Überarbeitete Ausgabe aus dem Kapitel "Geschichte" der Kritik der postkolonialen Vernunft. In Morris, Rosalind C. (szerk.): Können die Subaltern sprechen? Reflexionen zur Geschichte einer Idee. New York, Columbia University Press. 21–81.
    Spivak, Gayatri Chakravorty 2010b: Als Antwort: Rückblick, Nach vorne schauen. In Morris Rosalind C. (szerk.): Können die Subaltern sprechen? Reflexionen zur Geschichte einer Idee. New York, Kolumbien Universitätspresse. 227–236.
    Spivak, Gayatri Chakravorty 2010c: Können die Subaltern sprechen? In Morris, Rosalind C. (szerk.): Können die Subaltern sprechen? Reflexionen zur Geschichte einer Idee. New York, Columbia University Press. 237–292.
    Szeleznyov (Селезньов, Илля Илько): Позорнойдате 23 февраля посвящается. Про подвиги Советского солдата, солдата-насильника. По материалам «Раса-Die Rasse», документов Верховного



    Bezogen auf Film

    Anonym (Film) 2008: Фарбербок, Макс: Безымянная - однаженщина в Берлине (Anonyma - Eine
    Frau in Berlin). Polnisch nach Deutsch 131 Minuten.
    Dasuk - Alekseevich 1981: Дашук, Виктор - Режиссёр, Алексиевич - Светлана, Сценарий: У войны не женское лицо. Weißrussisch Lm. 123 min.
    Márta Mészáros 2014: Lattatalan Generation. Englischer Film. 52 Minuten
    Sára Sára 1996: Die Staatsanwaltschaft. Englischer Film. 84 minuten
    Fruzsina Skrabski 2013: Stille in der Stille. Englischer Film. 52 Minuten
    Салтыков, Алексей 1967: Бабьецарство. Sowjetischer Film. 97 min.
    Todorovsky (Тодоровский, Пётр) 1983: Военно-полевойроман. Sowjetischer Film. 87 minuten.




















  •     Dr. Elke Scherstjanoi "Ein Rotarmist in Deutschland"
  •     Stern  "Von Siegern und Besiegten"
  •     Märkische Allgemeine  "Hinter den Kulissen"
  •     Das Erste /TV/  "Kulturreport"
  •     Berliner Zeitung  "Besatzer, Schöngeist, Nervensäge, Liebhaber"
  •     SR 2 KulturRadio  "Deutschland-Tagebuch 1945-1946. Aufzeichnungen eines Rotarmisten"
  •     Die Zeit  "Wodka, Schlendrian, Gewalt"
  •     Jüdische Allgemeine  "Aufzeichnungen im Feindesland"
  •     Mitteldeutsche Zeitung  "Ein rotes Herz in Uniform"
  •     Unveröffentlichte Kritik  "Aufzeichnungen eines Rotarmisten vom Umgang mit den Deutschen"
  •     Bild  "Auf Berlin, das Besiegte, spucke ich!"
  •     Das Buch von Gregor Thum "Traumland Osten. Deutsche Bilder vom östlichen Europa im 20. Jahrhundert"
  •     Flensborg Avis  "Set med en russisk officers øjne"
  •     Ostsee Zeitung  "Das Tagebuch des Rotarmisten"
  •     Leipziger Volkszeitung  "Das Glück lächelt uns also zu!"
  •     Passauer Neue Presse "Erinnerungspolitischer Gezeitenwechsel"
  •     Lübecker Nachrichten  "Das Kriegsende aus Sicht eines Rotarmisten"
  •     Lausitzer Rundschau  "Ich werde es erzählen"
  •     Leipzigs-Neue  "Rotarmisten und Deutsche"
  •     SWR2 Radio ART: Hörspiel
  •     Kulturation  "Tagebuchaufzeichnungen eines jungen Sowjetleutnants"
  •     Der Tagesspiegel  "Hier gibt es Mädchen"
  •     NDR  "Bücher Journal"
  •     Kulturportal  "Chronik"
  •     Sächsische Zeitung  "Bitterer Beigeschmack"
  •     Wiesbadener Tagblatt "Reflexionen, Textcollagen und inhaltlicher Zündstoff"
  •     Deutschlandradio Kultur  "Krieg und Kriegsende aus russischer Sicht"
  •     Berliner Zeitung  "Die Deutschen tragen alle weisse Armbinden"
  •     MDR  "Deutschland-Tagebuch eines Rotarmisten"
  •     Jüdisches Berlin  "Das Unvergessliche ist geschehen" / "Личные воспоминания"
  •     Süddeutsche Zeitung  "So dachten die Sieger"
  •     Financial Times Deutschland  "Aufzeichnungen aus den Kellerlöchern"
  •     Badisches Tagblatt  "Ehrliches Interesse oder narzisstische Selbstschau?"
  •     Freie Presse  "Ein Rotarmist in Berlin"
  •     Nordkurier/Usedom Kurier  "Aufzeichnungen eines Rotarmisten ungefiltert"
  •     Nordkurier  "Tagebuch, Briefe und Erinnerungen"
  •     Ostthüringer Zeitung  "An den Rand geschrieben"
  •     Potsdamer Neueste Nachrichten  "Hier gibt es Mädchen"
  •     NDR Info. Forum Zeitgeschichte "Features und Hintergründe"
  •     Deutschlandradio Kultur. Politische Literatur. "Lasse mir eine Dauerwelle machen"
  •     Konkret "Watching the krauts. Emigranten und internationale Beobachter schildern ihre Eindrücke aus Nachkriegsdeutschland"
  •     Dagens Nyheter  "Det oaendliga kriget"
  •     Utopie-kreativ  "Des jungen Leutnants Deutschland - Tagebuch"
  •     Neues Deutschland  "Berlin, Stunde Null"
  •     Webwecker-bielefeld  "Aufzeichnungen eines Rotarmisten"
  •     Südkurier  "Späte Entschädigung"
  •     Online Rezension  "Das kriegsende aus der Sicht eines Soldaten der Roten Armee"
  •     Saarbrücker Zeitung  "Erstmals: Das Tagebuch eines Rotarmisten"
  •     Neue Osnabrücker Zeitung  "Weder Brutalbesatzer noch ein Held"
  •     Thüringische Landeszeitung  "Vom Alltag im Land der Besiegten"
  •     Das Argument  "Wladimir Gelfand: Deutschland-Tagebuch 1945-1946. Aufzeichnungen eines Rotarmisten"
  •     Deutschland Archiv: Zeitschrift für das vereinigte Deutschland "Betrachtungen eines Aussenseiters"
  •     Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte  "Von Siegern und Besiegten"
  •     Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst "Deutschland-Tagebuch 1945-1946. Aufzeichnungen eines Rotarmisten"
  •     Online Rezensionen. Die Literaturdatenbank
  •     Literaturkritik  "Ein siegreicher Rotarmist"
  •     RBB Kulturradio  "Ein Rotarmist in Berlin"
  •     Українська правда  "Нульовий варiант" для ветеранiв вiйни / Комсомольская правда "Нулевой вариант" для ветеранов войны"
  •     Dagens Nyheter. "Sovjetsoldatens dagbok. Hoppfull läsning trots krigets grymheter"
  •     Ersatz  "Tysk dagbok 1945-46 av Vladimir Gelfand"
  •     Borås Tidning  "Vittnesmåil från krigets inferno"
  •     Sundsvall (ST)  "Solkig skildring av sovjetisk soldat frеn det besegrade Berlin"
  •     Helsingborgs Dagblad  "Krigsdagbok av privat natur"
  •     2006 Bradfor  "Conference on Contemporary German Literature"
  •     Spring-2005/2006/2016 Foreign Rights, German Diary 1945-1946
  •     Flamman / Ryska Posten "Dagbok kastar tvivel över våldtäktsmyten"
  •     INTERPRES "DAGBOG REJSER TVIVL OM DEN TYSK-REVANCHISTISKE “VOLDTÆGTSMYTE”
  •     Expressen  "Kamratliga kramar"
  •     Expressen Kultur  "Under våldets täckmantel"
  •     Lo Tidningen  "Krigets vardag i röda armén"
  •     Tuffnet Radio  "Är krigets våldtäkter en myt?"
  •     Norrköpings Tidningar  "En blick från andra sidan"
  •     Expressen Kultur  "Den enda vägens historia"
  •     Expressen Kultur  "Det totalitära arvet"
  •     Allehanda  "Rysk soldatdagbok om den grymma slutstriden"
  •     Ryska Posten  "Till försvar för fakta och anständighet"
  •     Hugin & Munin  "En rödarmist i Tyskland"
  •     Theater "Das deutsch-russische Soldatenwörtebuch" / Театр  "Русско-немецкий солдатский разговорник"
  •     SWR2 Radio "Journal am Mittag"
  •     Berliner Zeitung  "Dem Krieg den Krieg erklären"
  •     Die Tageszeitung  "Mach's noch einmal, Iwan!"
  •     The book of Paul Steege: "Black Market, Cold War: Everyday Life in Berlin, 1946-1949"
  •     Телеканал РТР "Культура"  "Русско-немецкий солдатский разговорник"
  •     Аргументы и факты  "Есть ли правда у войны?"
  •     RT "Russian-German soldier's phrase-book on stage in Moscow"
  •     Утро.ru  "Контурная карта великой войны"
  •     Телеканал РТР "Культура":  "Широкий формат с Ириной Лесовой"
  •     Museum Berlin-Karlshorst  "Das Haus in Karlshorst. Geschichte am Ort der Kapitulation"
  •     Das Buch von Roland Thimme: "Rote Fahnen über Potsdam 1933 - 1989: Lebenswege und Tagebücher"
  •     Das Buch von Bernd Vogenbeck, Juliane Tomann, Magda Abraham-Diefenbach: "Terra Transoderana: Zwischen Neumark und Ziemia Lubuska"
  •     Das Buch von Sven Reichardt & Malte Zierenberg: "Damals nach dem Krieg Eine Geschichte Deutschlands - 1945 bis 1949" 
  •     Lothar Gall & Barbara Blessing: "Historische Zeitschrift Register zu Band 276 (2003) bis 285 (2007)"
  •     Kollektives Gedächtnis "Erinnerungen an meine Cousine Dora aus Königsberg"
  •     Das Buch von Ingeborg Jacobs: "Freiwild: Das Schicksal deutscher Frauen 1945"
  •     Закон i Бiзнес "Двічі по двісті - суд честі"
  •     Радио Свобода "Красная армия. Встреча с Европой"
  •     DEP "Stupri sovietici in Germania (1944-45)"
  •     Дніпропетровський національний історичний музей ім. Яворницького "Музей і відвідувач: методичні розробки, сценарії, концепції. Листи з 43-го"
  •     Explorations in Russian and Eurasian History "The Intelligentsia Meets the Enemy: Educated Soviet Officers in Defeated Germany, 1945"
  •     DAMALS "Deutschland-Tagebuch 1945-1946"
  •     Das Buch von Pauline de Bok: "Blankow oder Das Verlangen nach Heimat"  
  •     Das Buch von Ingo von Münch: "Frau, komm!": die Massenvergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen 1944/45"
  •     Das Buch von Roland Thimme: "Schwarzmondnacht: Authentische Tagebücher berichten (1933-1953). Nazidiktatur - Sowjetische Besatzerwillkür"
  •     История государства "Миф о миллионах изнасилованных немок"
  •     Das Buch Alexander Häusser, Gordian Maugg: "Hungerwinter: Deutschlands humanitäre Katastrophe 1946/47"
  •     Heinz Schilling: "Jahresberichte für deutsche Geschichte: Neue Folge. 60. Jahrgang 2008"
  •     Jan M. Piskorski "WYGNAŃCY: Migracje przymusowe i uchodźcy w dwudziestowiecznej Europie"
  •     Deutschlandradio "Heimat ist dort, wo kein Hass ist"
  •     Journal of Cold War Studies "Wladimir Gelfand, Deutschland-Tagebuch 1945–1946: Aufzeichnungen eines Rotarmisten"
  •     ЛЕХАИМ "Евреи на войне. Солдатские дневники"
  •     Частный Корреспондент "Победа благодаря и вопреки"
  •     Перспективы "Сексуальное насилие в годы Второй мировой войны: память, дискурс, орудие политики"
  •     Радиостанция Эхо Москвы & RTVi "Не так" с Олегом Будницким: Великая Отечественная - солдатские дневники"
  •     Books Llc "Person im Zweiten Weltkrieg /Sowjetunion/ Georgi Konstantinowitsch Schukow, Wladimir Gelfand, Pawel Alexejewitsch Rotmistrow"
  •     Das Buch von Jan Musekamp: "Zwischen Stettin und Szczecin - Metamorphosen einer Stadt von 1945 bis 2005"
  •     Encyclopedia of safety "Ladies liberated Europe in the eyes of Russian soldiers and officers (1944-1945 gg.)"
  •     Азовские греки "Павел Тасиц"
  •     Newsland "СМЯТЕНИЕ ГРОЗНОЙ ОСЕНИ 1941 ГОДА"
  •     Вестник РГГУ "Болезненная тема второй мировой войны: сексуальное насилие по обе стороны фронта"
  •     Das Buch von Jürgen W. Schmidt: "Als die Heimat zur Fremde wurde"
  •     ЛЕХАИМ "Евреи на войне: от советского к еврейскому?"
  •     Gedenkstätte/ Museum Seelower Höhen "Die Schlacht"
  •     The book of Frederick Taylor "Exorcising Hitler: The Occupation and Denazification of Germany"
  •     Огонёк "10 дневников одной войны"
  •     The book of Michael Jones "Total War: From Stalingrad to Berlin"
  •     Das Buch von Frederick Taylor "Zwischen Krieg und Frieden: Die Besetzung und Entnazifizierung Deutschlands 1944-1946"
  •     WordPress.com "Wie sind wir Westler alt und überklug - und sind jetzt doch Schmutz unter ihren Stiefeln"
  •     Олег Будницкий: "Архив еврейской истории" Том 6. "Дневники"
  •     Åke Sandin "Är krigets våldtäkter en myt?"
  •     Michael Jones: "El trasfondo humano de la guerra: con el ejército soviético de Stalingrado a Berlín"
  •     Das Buch von Jörg Baberowski: "Verbrannte Erde: Stalins Herrschaft der Gewalt"
  •     Zeitschrift fur Geschichtswissenschaft "Gewalt im Militar. Die Rote Armee im Zweiten Weltkrieg"
  •     Ersatz-[E-bok] "Tysk dagbok 1945-46"
  •     The book of Michael David-Fox, Peter Holquist, Alexander M. Martin: "Fascination and Enmity: Russia and Germany as Entangled Histories, 1914-1945"
  •     Елена Сенявская "Женщины освобождённой Европы глазами советских солдат и офицеров (1944-1945 гг.)"
  •     The book of Raphaelle Branche, Fabrice Virgili: "Rape in Wartime (Genders and Sexualities in History)"
  •     БезФорматаРу "Хоть бы скорей газетку прочесть"
  •     ВЕСТНИК "Проблемы реадаптации студентов-фронтовиков к учебному процессу после Великой Отечественной войны"
  •     Все лечится "10 миллионов изнасилованных немок"
  •     Симха "Еврейский Марк Твен. Так называли Шолома Рабиновича, известного как Шолом-Алейхем"
  •     Annales: Nathalie Moine "La perte, le don, le butin. Civilisation stalinienne, aide étrangère et biens trophées dans l’Union soviétique des années 1940"
  •     Das Buch von Beata Halicka "Polens Wilder Westen. Erzwungene Migration und die kulturelle Aneignung des Oderraums 1945 - 1948"
  •     Das Buch von Jan M. Piskorski "Die Verjagten: Flucht und Vertreibung im Europa des 20. Jahrhundert"
  •     "آسو  "دشمن هرگز در نمی‌زن
  •     Уроки истории. ХХ век. Гефтер. "Антисемитизм в СССР во время Второй мировой войны в контексте холокоста"
  •     Ella Janatovsky "The Crystallization of National Identity in Times of War: The Experience of a Soviet Jewish Soldier"
  •     Word War II Multimedia Database "Borgward Panzerjager At The Reichstag"  
  •     Всеукраинский еженедельник Украина-Центр "Рукописи не горят"
  •     Bücher / CD-s / E-Book von Niclas Sennerteg "Nionde arméns undergång: Kampen om Berlin 1945"
  •     Das Buch von Michaela Kipp: "Großreinemachen im Osten: Feindbilder in deutschen Feldpostbriefen im Zweiten Weltkrieg"
  •     Петербургская газета "Женщины на службе в Третьем Рейхе"
  •     Володимир Поліщук "Зроблено в Єлисаветграді"
  •     Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst. Katalog zur Dauerausstellung / Каталог постоянной экспозиции
  •     Clarissa Schnabel "The life and times of Marta Dietschy-Hillers"
  •     Alliance for Human Research Protection "Breaking the Silence about sexual violence against women during the Holocaust"
  •     Еврейский музей и центр толерантности. Группа по работе с архивными документами 
  •     Эхо Москвы "ЦЕНА ПОБЕДЫ: Военный дневник лейтенанта Владимира Гельфанда"
  •     Bok / eBok: Anders Bergman & Emelie Perland "365 dagar: Utdrag ur kända och okända dagböcker"
  •     РИА Новости "Освободители Германии"
  •     Das Buch von Jan M. Piskorski  "Die Verjagten: Flucht und Vertreibung im Europa des 20. Jahrhundert"
  •     Das Buch von Miriam Gebhardt "Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs"
  •     Petra Tabarelli "Vladimir Gelfand"
  •     Das Buch von Martin Stein "Die sowjetische Kriegspropaganda 1941 - 1945 in Ego-Dokumenten"
  •     The German Quarterly "Philomela’s Legacy: Rape, the Second World War, and the Ethics of Reading"
  •     MAZ LOKAL "Archäologische Spuren der Roten Armee in Brandenburg"
  •     Deutsches Historisches Museum "1945 – Niederlage. Befreiung. Neuanfang. Zwölf Länder Europas nach dem Zweiten Weltkrieg"
  •     День за днем "Дневник лейтенанта Гельфанда"
  •     BBC News "The rape of Berlin" / BBC Mundo / BBC O`zbek  / BBC Brasil / BBC فارْسِى "تجاوز در برلین"
  •     Echo24.cz "Z deníku rudoarmějce: Probodneme je skrz genitálie"
  •     The Telegraph "The truth behind The Rape of Berlin"
  •     BBC World Service "The Rape of Berlin"
  •     ParlamentniListy.cz "Mrzačení, znásilňování, to všechno jsme dělali. Český server připomíná drsné paměti sovětského vojáka"
  •     WordPress.com "Termina a Batalha de Berlim"
  •     Dnevnik.hr "Podignula je suknju i kazala mi: 'Spavaj sa mnom. Čini što želiš! Ali samo ti"                  
  •     ilPOST "Gli stupri in Germania, 70 anni fa"
  •     上 海东方报业有限公司 70年前苏军强奸了十万柏林妇女?很多人仍在寻找真相
  •     연합뉴스 "BBC: 러시아군, 2차대전때 독일에서 대규모 강간"
  •     Telegraf "SPOMENIK RUSKOM SILOVATELJU: Nemci bi da preimenuju istorijsko zdanje u Berlinu?"
  •    Múlt-kor "A berlini asszonyok küzdelme a szovjet erőszaktevők ellen"
  •     Noticiasbit.com "El drama oculto de las violaciones masivas durante la caída de Berlín"
  •     Museumsportal Berlin "Landsberger Allee 563, 21. April 1945"
  •     Caldeirão Político "70 anos após fim da guerra, estupro coletivo de alemãs ainda é episódio pouco conhecido"
  •     Nuestras Charlas Nocturnas "70 aniversario del fin de la II Guerra Mundial: del horror nazi al terror rojo en Alemania"
  •     W Radio "El drama oculto de las violaciones masivas durante la caída de Berlín"
  •     La Tercera "BBC: El drama oculto de las violaciones masivas durante la caída de Berlín"
  •     Noticias de Paraguay "El drama de las alemanas violadas por tropas soviéticas hacia el final de la Segunda Guerra Mundial"
  •     Cnn Hit New "The drama hidden mass rape during the fall of Berlin"
  •     Dân Luận "Trần Lê - Hồng quân, nỗi kinh hoàng của phụ nữ Berlin 1945"
  •     Český rozhlas "Temná stránka sovětského vítězství: znásilňování Němek"
  •     Historia "Cerita Kelam Perempuan Jerman Setelah Nazi Kalah Perang"
  •     G'Le Monde "Nỗi kinh hoàng của phụ nữ Berlin năm 1945 mang tên Hồng Quân"
  •     Эхо Москвы "Дилетанты. Красная армия в Европе"
  •     Der Freitag "Eine Schnappschussidee"
  •     باز آفريني واقعيت ها  "تجاوز در برلین"
  •     Quadriculado "O Fim da Guerra e o início do Pesadelo. Duas narrativas sobre o inferno"    
  •     Majano Gossip "PER NON DIMENTICARE... LE PORCHERIE COMUNISTE!!!"
  •     Constantin Film "Anonyma - Eine Frau in Berlin. Materialien zum Film"
  •     Русская Германия "Я прижал бедную маму к своему сердцу и долго утешал"
  •     Das Buch von Nicholas Stargardt "Der deutsche Krieg: 1939 - 1945"    
  •     The book of Nicholas Stargardt "The German War: A Nation Under Arms, 1939–45"    
  •     The book of Nicholas Stargardt "The German War: A Nation Under Arms, 1939–45"    
  •     Das Buch "Владимир Гельфанд. Дневник 1941 - 1946"
  •     BBC Русская служба "Изнасилование Берлина: неизвестная история войны" / BBC Україна "Зґвалтування Берліна: невідома історія війни"
  •     Virtual Azərbaycan "Berlinin zorlanması"
  •     Гефтер. "Олег Будницкий: «Дневник, приятель дорогой!» Военный дневник Владимира Гельфанда"
  •     Гефтер "Владимир Гельфанд. Дневник 1942 года"
  •     BBC Tiếng Việt "Lính Liên Xô 'hãm hiếp phụ nữ Đức'"
  •     Эхо Москвы "ЦЕНА ПОБЕДЫ: Дневники лейтенанта Гельфанда"
  •     Renato Furtado "Soviéticos estupraram 2 milhões de mulheres alemãs, durante a Guerra Mundial"
  •     Вера Дубина "«Обыкновенная история» Второй мировой войны: дискурсы сексуального насилия над женщинами оккупированных территорий"
  •     Еврейский музей и центр толерантности "Презентация книги Владимира Гельфанда «Дневник 1941-1946»"
  •     Еврейский музей и центр толерантности "Евреи в Великой Отечественной войне"
  •     Сидякин & Би-Би-Си. Драма в трех действиях. "Атака"
  •     Сидякин & Би-Би-Си. Драма в трех действиях. "Бой"
  •     
  •     Сидякин & Би-Би-Си. Драма в трех действиях. "Победа"
  •     Сидякин & Би-Би-Си. Драма в трех действиях. Эпилог
  •     Труд "Покорность и отвага: кто кого?"
  •     Издательский Дом «Новый Взгляд» "Выставка подвига"
  •     Katalog NT "Выставка "Евреи в Великой Отечественной войне " - собрание уникальных документов"
  •     Вести "Выставка "Евреи в Великой Отечественной войне" - собрание уникальных документов"
  •     Радио Свобода "Бесценный графоман"
  •     Вечерняя Москва "Еще раз о войне"
  •     РИА Новости "Выставка про евреев во время ВОВ открывается в Еврейском музее"
  •     Телеканал «Культура» Выставка "Евреи в Великой Отечественной войне" проходит в Москве
  •     Россия HD "Вести в 20.00"
  •     GORSKIE "В Москве открылась выставка "Евреи в Великой Отечественной войне"
  •     Aгентство еврейских новостей "Евреи – герои войны"
  •     STMEGI TV "Открытие выставки "Евреи в Великой Отечественной войне"
  •     Национальный исследовательский университет Высшая школа экономики "Открытие выставки "Евреи в Великой Отечественной войне"
  •     Независимая газета "Война Абрама"
  •     Revista de Historia "El lado oscuro de la victoria aliada en la Segunda Guerra Mundial"
  •     Лехаим "Война Абрама"
  •     Libertad USA "El drama de las alemanas: violadas por tropas soviéticas en 1945 y violadas por inmigrantes musulmanes en 2016"
  •     НГ Ex Libris "Пять книг недели"
  •     Брестский Курьер "Фамильное древо Бреста. На перекрестках тех дорог…"
  •     Полит.Ру "ProScience: Олег Будницкий о народной истории войны"
  •     Олена Проскура "Запiзнiла сповiдь"
  •     Полит.Ру "ProScience: Возможна ли научная история Великой Отечественной войны?"
  •     Das Buch "Владимир Гельфанд. Дневник 1941 - 1946"
  •     Ahlul Bait Nabi Saw "Kisah Kelam Perempuan Jerman Setelah Nazi Kalah Perang"
  •     北京北晚新视觉传媒有限公司 "70年前苏军强奸了十万柏林妇女?"
  •     Преподавание истории в школе "«О том, что происходило…» Дневник Владимира Гельфанда"
  •     Вестник НГПУ "О «НЕУБЕДИТЕЛЬНЕЙШЕЙ» ИЗ ПОМЕТ: (Высокая лексика в толковых словарях русского языка XX-XXI вв.)"
  •     Archäologisches Landesmuseum Brandenburg "Zwischen Krieg und Frieden" / "Между войной и миром"
  •     Российская газета "Там, где кончается война"
  •     Народный Корреспондент "Женщины освобождённой Европы глазами советских солдат: правда про "2 миллиона изнасилованых немок"
  •     Fiona "Военные изнасилования — преступления против жизни и личности"
  •     军情观察室 "苏军攻克柏林后暴行妇女遭殃,战争中的强奸现象为什么频发?"
  •     Независимая газета "Дневник минометчика"
  •     Независимая газета "ИСПОДЛОБЬЯ: Кризис концепции"
  •     Olhar Atual "A Esquerda a história e o estupro"
  •     The book of Stefan-Ludwig Hoffmann, Sandrine Kott, Peter Romijn, Olivier Wieviorka "Seeking Peace in the Wake of War: Europe, 1943-1947"
  •     Steemit "Berlin Rape: The Hidden History of War"
  •     Estudo Prático "Crimes de estupro na Segunda Guerra Mundial e dentro do exército americano"
  •     Громадське радіо "Насильство над жінками під час бойових дій — табу для України"
  •     InfoRadio RBB "Geschichte in den Wäldern Brandenburgs"
  •     "شگفتی های تاریخ است "پشت پرده تجاوز به زنان برلینی در پایان جنگ جهانی دوم
  •     Hans-Jürgen Beier gewidmet "Lehren – Sammeln – Publizieren"
  •     The book of Miriam Gebhardt "Crimes Unspoken: The Rape of German Women at the End of the Second World War"
  •     Русский вестник "Искажение истории: «Изнасилованная Германия»"
  •     凯迪 "推荐《柏林女人》与《五月四日》影片"
  •     Vix "Estupro de guerra: o que acontece com mulheres em zonas de conflito, como Aleppo?"
  •     Universidad del Bío-Bío "CRÍMENES DE GUERRA RUSOS EN LA SEGUNDA GUERRA MUNDIAL (1940-1945)"
  •     企业头条 "柏林战役后的女人"
  •     Sántha István "A front emlékezete"
  •     腾讯公司& nbsp; "二战时期欧洲, 战胜国对战败国的十万妇女是怎么处理的!"
  •     El Nuevo Accion "QUE LE PREGUNTEN A LAS ALEMANAS VIOLADAS POR RUSOS, NORTEAMERICANOS, INGLESES Y FRANCESES"
  •     Periodismo Libre "QUE LE PREGUNTEN A LAS ALEMANAS VIOLADAS POR RUSOS, NORTEAMERICANOS, INGLESES Y FRANCESES"
  •     DE Y.OBIDIN "Какими видели европейских женщин советские солдаты и офицеры (1944-1945 годы)?"
  •     歷史錄 "近1萬女性被強姦致死,女孩撩開裙子說:不下20個男人戳我這兒"
  •     Cyberpedia "Проблема возмездия и «границы ненависти» у советского солдата-освободителя"
  •     NewConcepts Society "Можно ли ставить знак равенства между зверствами гитлеровцев и зверствами советских солдат?"
  •     搜狐 "二战时期欧洲,战胜国对战败国的妇女是怎么处理的"
  •     Ranker "14 Shocking Atrocities Committed By 20th Century Communist Dictatorships"
  •     Эхо Москвы "Дилетанты. Начало войны. Личные источники"
  •     Журнал "Огонёк" "Эго прошедшей войны"
  •     Уроки истории. XX век "Книжный дайджест «Уроков истории»: советский антисемитизм"
  •     Свободная Пресса "Кто кого насиловал в Германии"
  •     Озёрск.Ru "Война и немцы"
  •     Імекс-ЛТД "Історичний календар Кіровоградщини на 2018 рік. Люди. Події. Факти"
  •     יד ושם - רשות הזיכרון לשואה ולגבורה "Vladimir Gelfand"
  •     Atchuup! "Soviet soldiers openly sexually harass German woman in Leipzig after WWII victory, 1945"
  •     Книга Мириам Гебхардт "Когда пришли солдаты. Изнасилование немецких женщин в конце Второй мировой войны"
  •     Coffe Time "Женщины освобождённой"
  •     Дилетант "Цена победы. Военный дневник лейтенанта Владимира Гельфанда"
  •     Feldgrau.Info - Bоенная история "Подборка"
  •     Вечерний Брест "В поисках утраченного времени. Солдат Победы Аркадий Бляхер. Часть 9. Нелюбовь"
  •     Аргументы недели "Всю правду знает только народ. Почему фронтовые дневники совсем не похожи на кино о войне"
  •     VietInfo "Hồng quân, Nỗi kinh hoàng của phụ nữ Berlin năm 1945"
  •     Книга: Виталий Дымарский, Владимир Рыжков "Лица войны"
  •     Dozor "Про День Перемоги в Кіровограді, фейкових ветеранів і "липове" примирення"
  •     The book of Harriet Murav, Gennady Estraikh "Soviet Jews in World War II: Fighting, Witnessing, Remembering"
  •     TARINGA! "Las violaciones masivas durante la caída de Berlín"
  •     ВолиньPost "Еротика та війна: спогади про Любомль 1944 року"
  •     Anews "Молодые воспринимают войну в конфетном обличии"
  •     RTVi "«Война эта будет дикая». Что писали 22 июня 1941 года в дневниках"
  •     Tribun Manado "Nasib Kelam Perempuan Jerman Usai Nazi Kalah, Gadis Muda, Wanita Tua dan Hamil Diperkosa Bergantian"
  •     The book of Elisabeth Krimmer "German Women's Life Writing and the Holocaust: Complicity and Gender in the Second World War"
  •     ViewsBros  "WARTIME VIOLENCE AGAINST WOMEN"
  •     Русская семерка "В чьем плену хуже всего содержались женщины-военные на Второй мировой"
  •     Mail Online "Mass grave containing 1,800 German soldiers who perished at the Battle of Stalingrad is uncovered in Russia - 75 years after WWII's largest confrontation claimed 2 mln lives"
  •     PT. Kompas Cyber Media "Kuburan Massal 1.800 Tentara Jerman Ditemukan di Kota Volgograd"
  •     Công ty Cổ phần Quảng cáo Trực tuyến 24H "Nga: Sửa ống nước, phát hiện 1.800 hài cốt của trận đánh đẫm máu nhất lịch sử"
  •     LGMI News "Pasang Pipa Air, Tukang Temukan Kuburan Masal 1.837 Tentara Jerman"
  •     Quora "¿Cuál es un hecho sobre la Segunda Guerra Mundial que la mayoría de las personas no saben y probablemente no quieren saber?"
  •     Музейний простiр  "Музей на Дніпрі отримав новорічні подарунки під ялинку"
  •     The book of Paul Roland "Life After the Third Reich: The Struggle to Rise from the Nazi Ruins"
  •     O Sentinela "Dois Milhões de Alemãs: O Maior Estupro em Massa da História foi um Crime Aliado-Soviético"    
  •     Stratejik Güvenlik "SAVAŞ DOSYASI : TARİHTEN BİR KARE – 2. DÜNYA SAVAŞI BİTİMİNDE ALMANYA’DA KADINLARA TOPLU TECAVÜZLER"
  •     Агентство новостей «Хакасия-Информ» "Кто остановит шоу Коновалова?"
  •     Das Buch von Kerstin Bischl "Frontbeziehungen: Geschlechterverhältnisse und Gewaltdynamiken in der Roten Armee 1941-1945"
  •     Русская семерка "Красноармейцы или солдаты союзников: кто вызывал у немок больший страх"
  •     History Magazine "Sõjapäevik leitnant Vladimir Gelfand"
  •     theБабель "Український лейтенант Володимир Гельфанд пройшов Другу світову війну від Сталінграда до Берліна"
  •     Znaj.UA "Жорстокі знущання та масові вбивства: злочини Другої світової показали в моторошних кадрах"
  •     Gazeta.ua "Масові вбивства і зґвалтування: жорстокі злочини Другої світової війни у фотографіях"
  •     PikTag "Знали вы о том, что советские солдаты ИЗНАСИЛОВАЛИ бессчетное число женщин по пути к Берлину?"
  •     Kerstin Bischl  "Sammelrezension: Alltagserfahrungen von Rotarmisten und ihr Verhältnis zum Staat"
  •     Конт "Несколько слов о фронтовом дневнике"








  •